Jump to content

Steven

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    30
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

Steven hat zuletzt am 27. April gewonnen

Steven hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

Steven's Achievements

Mitglied

Mitglied (2/4)

1

Reputation in der Community

  1. Hey Leute ! Wächst die Muskulatur bei regelmäßigem Training eigentlich auch dann, wenn man keine großen Mengen Eiweiß isst? Man denke da, an die Gefängnisinsassen. Liebe Grüße Steven
  2. Hey (= Ich plane jetzt seit längerem eine Morgenroutine in meinen Tag einzugliedern. Da liegt bei mir mobility sehr nahe, ich bin nämlich ein ziemlich unbeweglicher Typ und mein Maschinentraining macht es nicht unbedingt besser. Ich bin hier: https://www.menshealth.de/krafttraining/diese-uebungen-solltest-du-jeden-tag-machen/ auf einen doch recht soliden Plan gestoßen. Rundrücken und Hohlkreuz sprechen mich schon arg an. Natürlich ist das menshealth und bevor ich das starte, würde ich gerne wissen, ob das sinnvoll ist oder man besser andere mobility routinen in den Alltag integrieren sollte. Liebe Grüße
  3. Moin til Ich habe auch überlegt, worauf ich reagieren könnte, aufs Protein selber, wäre wohl extrem ungewöhnlich. Komisch, dass du es sagst, aber ein Fitnessyoutuber gab mir einen ähnlichen tipp, nämlich Pulver mit wenigen Zusätzen. Ich habe mir mal das bestellt, das soll auch schön dünnflüssig sein. Ich hasse diese fette Masse, die mir sowieso nicht sehr gut schmeckt. Mal schauen, ob die Flavour Sorten, die ich für meinen Skyr nutze, auch so gut im Whey Shake sind. Wo ist der Geschmackliche Unterschied bei Magermilch und Milch mit 1,5% fett?
  4. Hey Leute Ich befinde mich derweil in der Phase, in der ich meine Proteinzufuhr optimieren möchte und habe schon einige Whey-Pulver ausprobiert. Sämtliche Sorten haben einen sehr eigenen Nachgeschmack, der für mich persönlich äußerst übel schmeckt. Tatsächlich provoziert das bei mir Übelkeit. Ich bin jemand, der Milchprodukte liebt, umso mehr wundert mich, dass das bei mir dermaßen intensiv erscheint. Hat Whey einen speziellen Nachgeschmack und schmeckt eventuell anders als Casein? LG
  5. Grüßt Euch! Ich bin derzeit viel am Probieren, was meine Eiweißquellen betrifft und vor kurzem auf das deutlich günstigere vegane Proteinpulver gestoßen. Gannikus erwähnt in Bezug auf Erbsenprotein, dass dieses nur eine biologische Wertigkeit von 55 aufweist und einem Whey deutlich unterlegen ist. Meine Frage ist, welche Rolle die biologische Wertigkeit eines Proteins bei der Gesamtaufnahme der Proteine spielt. Sprich ist es von Bedeutung 1,5g pro KG mit möglichst hochwertigen Proteinen zu füllen oder kommt es eher auf die Gesamtzufuhr an? Sollte ich mir überhaupt Gedanken über die biologische Wertigkeit der Eiweisse machen oder sind das diese berühmten 5% die nur bei den Eliten, den unterschied machen. Liebe Grüße
  6. Ich grüße Euch! Das ist wahrscheinlich eine total merkwürdige und bescheuerte Frage, aber ich mixxe mir regelmäßig drei Whey shakes Pro tag. 30-35g Whey auf 250ml Wasser. Kann ich am Abend zuvor nicht einfach 90g und 750g Wasser mischen und dann jeweils 250 ml trinken? 250ml müssten dann doch ca. 30g Whey entsprechen oder bin ich da auf dem Holzweg? Liebe Grüße Steven
  7. Grüße Euch ich habe vor einer halben Stunde meine ersten 4,5 g Beta-Alanin (Dosierungsempfehlung des Herstellers) eingenommen und muss sagen, dass es sich anfühlt, als wäre ich nackt in einen Ameisenhaufen gefallen. Im Netz liest man darüber, dass dieses Kribbeln mit fortlaufender Einnahme reduziert wird und gänzlich verschwindet, sobald die Speicher voll sind. Kann man dies ähnlich wie beim Kreatin anhand von Einnahmemenge und Tagen errechnen? Nehmen tue ich es gegen aquagenen Pruritus, da Antihistaminika bei mir nicht wirken. Das ist in Selbsthilfeforen ein absoluter Geheimtipp und hat sogar einen wissenschaftlichen Hintergrund: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/33170524/ Drückt mir die Daumen, dass es mit Beta-Alanin gelingt, Wasser ist für mich ... schmerzhaft und unangenehm, dabei habe ich es früher geliebt. Liebe Grüße
  8. Ich habe deinen Rat beherzigt und sie in einem Studio mit physiotherapeutischer angemeldet
  9. Hallo Leute Meine Mutter hat aufgrund ihrer langen Inaktivität durch Krankheit enorm an Muskelmasse eingebüßt und der Arzt hat uns dringend empfohlen Krafttraining zu absolvieren. Besonders die Beine und der Po sind enorm betroffen von der Gewichtsabnahme. Mittlerweile halten wir das Gewicht, aber eine Zunahme über die Kalorien ist durch begrenztes Schluckvermögen schwer zu gewährleisten. Wir achten dabei auf eine hohe Proteinzufuhr durch Nahrungsergänzungsmittel. Zwei Probleme ergeben sich beim Krafttraining: Die Schultersteife (Frozen Shoulder) und die Tatsache, dass sie nicht in die waagerechte Position kann, wegen Verschluckungsgefahr. Sprich Hyperextensions, Latzug und Schulterdrücken sind nicht wirklich gut zu bewerkstelligen. Unser Fokus liegt somit natürlich auf Rücken, Beine und Po für die optische Komponente (wahrscheinlich ist zusätzliches Armtraining noch nicht notwendig?) und Übungen, die das ganze Training abrunden. Da sie nur sehr wenig Gewicht bewegen kann (unterste Stufe) würde ich deshalb wahrscheinlich erstmal zu einem Satz greifen und eine höhere WH anstreben. Was denkt ihr, wie wir das Ganze angehen, damit sie wieder fit und leistungsfähig wird? Liebe Grüße und Besten Dank euch
  10. Heilige Mutter Gottes das ist ja in der Tat unmachbar. Vielen Dank für die Aufklärung
  11. Grüße Euch ! Ich hatte heute den Artikel "Building Muscle In A Caloric Deficit: Context Is Key" von Eric Texler in meinem Postfach und wollte Euch um eine kurze Zusammenfassung der Hardfacts bitten: https://www.strongerbyscience.com/muscle-caloric-deficit/ Grund sind natürlich meine mangelnden Englischkenntnisse. Frohes Osterfest Steven
  12. Steven

    Ist das schon Scam?

    Hey, ich habe vor kurzem Tim Ferris Buch gelesen, es trug den Titel "Der 4-Stunden-Körper". Da "Die-4-Stunden-Woche" ein riesengroßer Erfolg war und ständig empfohlen wurde, dachte ich, ich könne mit diesem Buch nichts verkehrt machen. Mir kam das Ganze wie ein schlechter Scherz vor, da es absolut allem widerspricht, dass ich über körperliche Fitness gelernt habe. So heißt es in seinem Buch: "Zwei Einheiten pro Woche à 30 Minuten – mehr trainierte Tim Ferriss nicht. So baute er in vier Wochen mehr als 15 Kilogramm Muskelmasse auf und verlor gleichzeitig fast 1,5 Kilogramm Körperfett." - Wir sind uns doch alle einig, dass das ein schlechter Scherz ist? Hier sind die Eckpunkte seines Programms auf den Punkt gebracht: https://www.fitforfun.de/workout/starworkout/muskelaufbau-tim-ferris-der-fitness-freak_aid_10914.html Das Ernährungsprogramm ist wohl eine Slow-Carb-Diät, diese Trainingsform erinnert mich an diese: https://www.youtube.com/watch?v=yewNza8uzeY Ein Summary ist hier zu finden: https://www.getstoryshots.com/de/books/the-4-hour-body-summary/ Ist ein solches Vorgehen wirklich praktikabel?
  13. Ich wollte nun ab morgen mit dem neuen Plan starten. Steigere ich die Gewichte stets am Ende des Korridors im Bezug auf Schulterdrücken und Kreuzheben? Sprich wenn ich mit einem Gewicht die 5x5 Deadlifts absolviert habe ?
  14. Besten Dank! Ist die Reihenfolge egal oder bewusst so gewählt?
  15. Grüß Dich Ghost! Ich hoffe, ich darf hier reinposten. Ich möchte jetzt Kreuzheben und Schulterdrücken in diesen Plan integrieren. Ich denke dann fallen die Sätze mit Curl-up und Back Raise zugunsten von Kreuzheben und Schulterpresse zugunsten von Schulterdrücken weg, richtig? Die zweite Frage wäre in welchem WH-Bereich und Satzbereich ich die Freihantelübungen am besten trainieren soll. Grüße
×
×
  • Neu erstellen...