Jump to content

Neu hier? Immer einlesen auf Science-fitness.de & Fitladies.de

Béla

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    156
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Letzte Besucher des Profils

752 Profilaufrufe

Béla's Achievements

Fortgeschrittenes Mitglied

Fortgeschrittenes Mitglied (3/4)

4

Reputation in der Community

  1. Dann werde ich GK, Push Pull machen wie oben notiert und wenn die Testpflicht dann wegfällt entweder 2x Push pull oder Push pull GK GK machen.
  2. Aber hier 3 Tage hintereinander zu trainieren könnte zu viel werden oder? Derzeit ganz sicher 3x. Wenn die Tests wegfallen, dann eher 4x.
  3. Ab morgen machen machen bei uns die Studios wieder auf u.a. mit Testpflicht. Nun könnte ich mit Tests wie folgt gehen: Dienstag, Donnerstag, Freitag und Samstag. Der Sonntag würde wegfallen, da ich dann extra nochmal zum Testzentrum müsste. Wie könnte ich das Training da aufbauen? Oder macht das keinen Sinn und sollte ich bei Dienstag, Donnerstag und Freitag belassen? Wollte es schon gern nutzen, dass das Studio wieder offen hat Das mit der Testpflicht kann sich aber auch bald ändern, wenn wir unter 50 sind. Fällt dann auch weg, wenn ich vollständig geimpft bin (Anfang Juli). Ziel ist ja Muskelaufbau.
  4. Ich würde mein Ziel ja schon auch nach Optik (Bodybuilding) definieren, obwohl ich Kraftzuwachs und generelle Fitness auch anstrebe. Also werde ich das rotieren. Man rotiert alle 8 bis 12 Wochen oder? Okay also Push downs oder halt das Überkopfstrecken Gue Frage Breiter Rücken wäre schon schön, aber soll halt ausgewochen aussehen auf Dauer. Ich weiß nur, dass mein Physio sagt, dass mein Lat gut fest ist. Bin fleißig am dehnen und mobilisieren der BWS... Dann kann ich doch auch die Klimmzüge in den Satzpausen von den RDLs machen. Da komme ich doch auf 3 bis 5 min Pause und spare noch bisschen Zeit ein.
  5. ja genau im Studio. So in etwa: Push Kniebeuge 4x6-8 Bankdrücken 4x 6-8 Flies 3x8-12 KH Schulterdrücken (stehend, einarmig im Wechsel) 3x8-10 oder eher mit der Langhantel Military Press? KH Seitheben 3x12-15 Diamond Push-ups 3xAMRAP oder ne andere TZ-Iso? Pull Kreuzheben 4x5 Klimmzüge 3xAMRAP (schulterweiter Untergriff) Rudern an der Maschine 3x8-10 vorgebeutes Seitheben 3x12-15 BZ 3X12 (Bizeps Curls? Vielleicht mal eine zeitlang KH Incline Curls) KH Hammercurls (3x12) GK Kniebeugen 4x6-8 Schrägbankdrücken 4x 8-10 KH Rudern 4x8-10 oder eher Klimmzüge rumänisches Kreuzheben 4x8-12 (eventuell auch mit KH, je nach Auslastung im Gym) KH Seitheben 3x AMRAP ich hatte jetzt immer so 2 min Pause gemacht. Okay, dann verteile ich die einfach mal und versuche mich so zu steigern.
  6. Gut, dann hänge ich das beim Push mit an. Mit etwas Glück könnten die Fitnessstudios bei uns in der Stadt bald öffnen, da es ne neue VO gibt und wir auf nem guten Weg sind, was die Zahlen betrifft. Von den Trainingstagen her würde es bei mir so bleiben. Eventuell würde ich sonntags auch gehen. Da passt ja die GK Push Pull Variante ganz gut. Sollte ich dann nur die Grundübungen mit KH durch LH ersetzen? Konventionelles Kreuzheben würde ich dann gern wieder einbauen. Klimmzüge würde ich testen, ob ich mich steigern kann, wenn ich sie richtig ausführen kann, nicht so niedrig wie jetzt. Hier hänge ich immer bei 8,7,6,5 Wdh fest.
  7. Ne Treppenstufe hab ich zur Verfügung. Ne Bank auch. Müsste mal schauen, was ich drunter legen könnte. Wo kann ich das denn bei dem normalen Plan noch mit nutzen? Beim Push oder? Waden sind nämlich recht dünne:)
  8. Also meinst du GK (Mo) Push(Do) und Pull (Sa)? Wäre z.b. nächste Woche der Fall, da wir das Kind in die Kita bringen in der Woche anders aufteilen. Danke dir. Ja hab zumindest ne Möglichkei, Dips zu machen. Wie viel ich schaffe, weiß ich nicht wie kann ich denn Waden @home gut trainieren?
  9. Danke dir. Der Plan macht echt Spaß. Hab jetzt auch mal am Wochenende noch eine Einheit GK gemacht. Zwischendurch war ich wieder beim Physio zur KG. Hab neue Übungen für die Beweglichkeit der BWS bekommen. Sehr anstrengend, aber effektiv Ich trainiere ja eigentlich Dienstag, Donnerstag und Freitag. Wenn ich nun mal Montag, Donnerstag und Samstag bzw. Sonntag traniere, ist es dann eher sinvoll, nur den GK zu machen (Mo, Do, Sa) oder trotzdem GK und P/P?
  10. Sind insgesamt 3 Monate. Wie es nach Ende der Phase 3 weitergeht ist mir noch bisschen unklar. Ich hab den mal angeschaut. Ich bin so gar nicht der Fisch-Esser. Ich esse meiner Frau zu liebe 1x die Woche mit Fisch. Da gibts meist Lachs oder mal Heilbutt oder Scholle. Fisch geht eigentlich nur bei Sushi. Da esse ich es. Habe auch schon Garnelen probiert. Da komm ich nicht ran. Es steht ja auch drin, dass man gesättigte Feete u. a. aus Käse minimieren soll. "Genügt" da auch fettreduzierter Käse? Könnte die Problematik vielleicht auch den Kichererbsen und co liegen? Wie ist das bei Veganern? Haben die keine Verdauungsprobleme durch die Hülsenfrüchte? Was kann ich denn alternativ nach dem Training zu mir nehmen? Erdnusspulver?
  11. Hallo, ich habe seit langer Zeit Probleme mit Blähungen und auch mit Antriebslosigkeit und teilweise leichte depressive Verstimmungen. Nun habe ich mit meiner Hausärztin ne Darmsanierung begonnen. Es wurde eine Stuhlprobe eingeschickt und sie hat die Ergebnisse mit mir ausgewertet und mir nen Plan mit Mittelchen gemacht. Eine toxische Belastung kam bei der Fäulnisflora (Eschericchia coli im unteren roten Bereich, Klebsiella species im oberen roten Bereich). und bei den Histaminbildnern raus und Gärungsprozesse bei der protektiven Säuerungsflora (Lactobacillus species und Enterococcus species im unteren roten Bereich). Der ph-Status ist bei 6,5. Es gab dann eine 2-Seitige Ausführung über die Bakterien und dann noch Ernährungshinweis, die sagen "falls tierische Eiweiße und Fette in übermäßigen Mengen verzehrt werden, sollte die Zufuhr reduziert werden." "Als diätische Therapie empfehlen wir für 4-6 Wochen eine eiweiß- und fettreduzierte Ernährung, um Fäulnisbakterien durch Substratenziehung zu hemmen" Ich habe vor Beginn der Sanierung eigentlich grob folgendes am Tag an Eiweiß gegessen: 30g Whey, 250g Magerquark, bisschen Milch (ca 100 - 150ml), 150g Huhn oder Rind, ab und an Fisch (ich komme da einfach nicht ran), Käse aufs Brot abends. Ich komme so auf ca. 120g Eiweiß pro Tag (ich wiege 58kg bei 167cm). Ich finde das eigentlich nicht als übermäßig?! Als Empfehlung stand auf dem Zettel der Ärztin auch, dass ich während der Kur möglichst Zucker (Weißzucker), Alkohol (trinke ich gaaaaaaaanz selten), Weizen (gibt bei uns eigentlich zum Abendessen Mischbrot vom Traditionsbäcker) und Schweinefleisch (esse ich auch eher selten) meiden bzw. reduzieren soll. Zucker habe ich meist durch Flavdrops ersetzt oder Xylit. Gibt nur abends n paar Schokolinsen in den Quark oder am Wochenende mal n Stück Kuchen. Die 1. Phase der Sanierung habe ich schon hinter mir. Da habe ich eine Woche Ozovit genommen und die Blähungen waren weg. Nun bin ich in der 2. Phase, wo ich 2x täglich Markalakt Pulver (quasi Kamillentee mit Lactose versetzt), eine Amara-Mischung und 1x täglich 1 Mariendiesteltablette nehme. Ich habe mir Whey ohne Süßstoffe zugelegt ( Molkeprotein 99%, Emulgator Sonnenblumenlecithin, natürliches Aroma). Die MIlch habe ich durch Hafermilch ersetzt. Meinen Quark und den Käse esse ich abends immer noch. Gibt nur noch 1x die Woche Fleisch (Huhn oder Rind) bzw. 1x Fisch. Zucker hatte ich bisher nur 2x bewusst in einer Kugel Eis. Ansonsten nutze ich Ahornsirup bzw. Agavendicksaft zum süßen, das aber eher selten. Nach dem Training morgens gibts Whey mit Wasser oder Hafermilch. Ich esse morgens Haferflocken mit Apfel, geriebenen Möhren und Hafermilch dazu ein paar Nüsse drüber. Mittags gibts Reis, Kartoffeln oder Maisnudeln mit Gemüse und Kichererbsen oder mal Tofu oder Kidneybohnen. Abends esse ich dann Roggenvolkornbrot mit Gemüseaufstrich und Käse. Dazu gibts Gemüse in Form von Paprika und Chiccoré und Gurken und Tomaten. Vor dem Schlafen esse ich noch Magerquark mit TK-Beeren, Nussmus und etwas Backkaokao. Nun sind die Blähungen wieder schlimmer geworden. Die Ärztin sagte, dass ich das Markalakt durch Kamillentee ersetzen soll. Sie meinte auch, ich solle das Whey weglassen und Fleisch auch. Wenn ich das nun weglasse, dann weiß ich ehrlich gesagt nicht, wie ich auf mein Eiweiß kommen soll. Zu viel Tofu möchte ich wegen der Hormone nicht zu mir nehmen. Habt ihr vielleicht Tipps für mich? Den Quark möchte ich eigentlich nicht streichen. Das ist für mich eigentlich immer mein "Süßer Abschluss" abends. Auf den freu ich mich den ganzen Tag. Habt ihr Tipps für mich? Hat schon mal einer von euch ne Darmsanierung gemacht? Wirkt sich das auch "optisch" aus? Ich fühle mich oft auch sehr aufgebläht. Danke schonmal!
  12. Gut, dann mache ich das so. Danke! Ich den Plan jetzt 1x durch. gefällt mir gut. Macht endlich mal wieder Spaß Bei den Australien Pull ups musste ich die Beine aufstellen. Mit gestreckten Beinen sinds wenig WDH und ich komme nicht so weit nach oben, wie mit aufgestellten Beinen.
  13. Das passt dann auch hinsichtlich Hypertrophie? Weil es dem Muskel ja "egal" ist, welche Übung man ausführt, Hauptsache er wird beansprucht. Okay dann mache ich das so. Bei den KH Übungen wenig Wdh und bei den bodyweight Übungen mehr Wdh. Und zusätzlich bisschen mehr essen ich habe heute den GK gemacht: GK Goblets 4x12 22kg Klimmzüge 6,6,5,5 KH Schrägbankdrücken 9,9,8,7 bei 2x 17kg KH Rudern 13, 12, 11,10 17kg KH rumänisches Kreuzheben 4x12 beib2x9kg KH Seitheben 16,16, 15 bei 2x 6 kg bei den Klimmzügen habe ich die Variante mit den abgelegten Beinen probiert. Habe es da eher im Bauch gemerkt und konnte mich so nicht auf den Rücken konzentrieren. Ich bin dann auf die "normalen" Chin ups umgestiegen. Hier merke ich gegen Ende dann, wie die Unterarme schlapp machen. Ich habe beim KH Rudern einarmig zum Bauch gemacht. War das korrekt oder meintest du hier mit 2 Hanteln zur Brust? Pause mach ich nach Gefühl zwischen 1 bis 2 min.
×
×
  • Neu erstellen...