Jump to content

Motzilla

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    8
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Letzte Besucher des Profils

663 Profilaufrufe

Motzilla's Achievements

Neuling

Neuling (1/4)

0

Reputation in der Community

  1. Habe gestern folgendes ausprobiert und es war echt köstlich! Mengen sind ca. für die Größe eines Backblechs! Für den „Pizza“-Boden: 3 Dosen Tunfisch in Wasser 1 ganzes Ei 2 Eiklar Belag (kann natürlich je nach Vorlieben gewählt werden): 100g Puten-/Hänchen-Brust (oder Schinken) 2 Stück fettfreier Quargel (Harzer-Käse) Tomatenmark aus der Dose/Tetrapack ½ Paprika 1 Tomate Gewürze: Salze, Pfeffer, Oregano, Basilikum Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Als erstes bereiten wir den Boden der „Pizza“ zu. Dazu den Tunfisch aus der Dose abtropfen/ausdrücken und in eine Schüssel geben. Dann das Ei und die beiden Eiklar hinzugeben und das Ganze ordentlich durchkneten – auf Wunsch mit Salz und Pfeffer würzen. Den Thunfisch-Teig nun in der gewünschten dicke (ich würde sagen ca. 5mm) auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und gut andrücken, das er später nicht zerfällt. Nun den Teig ca. 10-15 Minuten Vorbacken. Nach dem Vorbacken den Pizzaboden aus dem Backofen nehmen und mit Tomatensauce, Oregano, Salz, Pfeffer, Puten-/Hühnchen-Brust oder Schinken, Tomatenscheiben und Paprikastücke belegen (ich habe das Tomatenmark mit Basilikum gewürzt). Zu guter letzt die beiden Quargel Stücke (Harzer-Käse) zerreiben, die Pizza damit bestreuen und für weitere 20 Minuten in den Backofen schieben. Man kann die Pizza natürlich auch mit Chilli-Pulver oder anderem verfeinern Wenn man mag, kann man die Pizza in den letzten Minuten auf die höchste Schiene geben und die Grillfunktion dazu schalten. Dadurch bekommt die Pizza eine Goldgelbe Farbe. Nährwerte für die gesamte Pizza (ich habe die Pizza auf 2 mal gegessen): Eiweiß: 140g KH : 7,5g Fett: 13g Brennwert: 700kcal Bin gespannt was andere dazu sagen, ich war sehr sehr positiv überrascht ps: das Foto ist nach dem vorbacken des Teiges mit fertigen Belag - habe leider vergessen die fertige Pizza zu fotografieren
  2. Ich kombiniere ja eh die beiden Schritte. 3x die Woche steht Kraftraining auf dem Plan. Jedoch liegt mein derzeitige Hauptaugenmerk beim Abnehmen
  3. Alles klar. Zuerst sollen mal weiter die Kilos purzeln, danach gehts an den Muskelaufbau Vielen Dank an alle!
  4. Hallo, Meine derzeitige Ernährung sieht so aus: *Frühstück: nichts bis auf 1 Kaffee, stehe um 7:15 auf, bin um ca. 8 in der Arbeit und um 11 gibt's Mittag essen. (Habe unter der Woche früher auch nie gefrühstückt) *Mittag essen in der Kantine zusammen mit den Kollegen. Suppe + Hauptspeiße, wobei ich darauf achte wenn möglich nur "grüne" Lebensmittel zu essen. Kcal sind meistens zwischen 500-800 je nachdem was es gibt, wobei es fast immer mageres Fleisch oder Fisch mit Gemüse gibt. *Abend: ca. 150g Pute/Hänchen/Rind/Fisch mit TK-Gemüse und kleinen Salat mit Essig und Olivenöl. An Tagen wo ich Krafttraining mache kommen noch 2 Eier hinzu. *Snack: manchmal gönne ich mir abends noch einIge Walnüsse, Haselnüsse oder ein Stück Obst (Orange, Beeren, Banane) Ja, das wars in großen und ganzen. Ich hoffe ihr könnt damit was anfangen. Ich kann auch gerne mal alles nachschauen und grob die einzelnen Makronährstoffe zusammenzählen. Wünsch euch noch einen schönen Abend/Nacht Lg, Matthias
  5. In erster Linie weiter abzunehmen und Muskeln zu erhalten bzw. soweit als möglich aufzubauen.
  6. Hallo liebe Community, Ich hoffe ich bin mit meiner Frage im richtigen Teil des Forums Ich bräuchte euren Rat, aber zuerst ein wenig zu meiner derzeitigen Situation. Ich bin 24 Jahre, 180cm und wiege zurzeit 113kg. Seit etwa fast 2 Monaten habe ich mich entschlossen meinen Lebensstil grundlegend zu ändern, da ich mich einfach nicht mehr wohlgefühlt habe. Angefangen habe ich vor ca. 2 Monaten mit 123kg und habe durch Umstellung der Ernährung und Kalorien-zählen seit dem 10kg abgenommen. Vor ca 3 Wochen bin ich auf fitness-experts.de gestoßen, da ich auf der Suche nach der richtigen Einrichtung für ein Homegym war und war sofort begeistert! Anfang dieser Woche habe ich mir das FE Lifestyle Buch/PDF gekauft und praktiziere diesen jetzt. Mein Homegym ist seit fast 2 Wochen eingerichtet und seit dem trainiere ich 3x die Woche (MO, MI, FR) nach dem FEM-Plan (+20min Kardio zum aufwärmen). An den restlichen Wochentagen, sofern es die Zeit zu lässt, gehe ich Laufen, Radfahren oder fahre zu Hause am Hometrainer. Nun zu meiner eigentlichen Frage: Ich bin mir ziemlich unsicher, ob ich Workout Shakes (vor und nach dem Training) zu mir nehmen soll, oder ob ich diese weglassen soll. So ein Shake + Obst hat ja wahrscheinlich auch seine 200-300kcal, somit wären das um bis zu 600kcal an Trainingstagen mehr was ich zu mir nehme. Oder liege ich da falsch? Würde mich sehr über Antworten freuen Lg, Matthias
×
×
  • Neu erstellen...