Jump to content

Trainingslänge? Ü50


Empfohlene Beiträge

Servus Forum,

 

 

möchte das Rekomposition-Programm angehen und es stellt sich die Frage, wieviel Minuten das einzelne Training dauern sollte bei Ü50.

Habe mal aufgeschnappt, dass es deutlich weniger sein sollte wie bei Jüngeren. Habt Ihr dazu Anhaltspunkte?

Aktuell gehe ich noch 4er Split 5x/Woche a 80min , was vielleicht schon zuviel ist... Im Rekompositionsprogramm wäre maximal 4x/Woche (2er Split)

vorgesehen, womit ich glaube noch mehr in Zeitschwierigkeiten zu geraten... any advice?

 

Falls Eckdaten benötigt werden:

50 Jahre

182m

82kg

KFA 17%

Training 2,5 Jahre

Kraftwerte: zwischen Anfänger oberer Bereich und - Fortgeschrittener unterer Bereich

 

Ziel:

87kg

KFA: 13%

Kraftwerte: Fortgeschrittener - Mitte 

 

thx

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Neu hier? Immer einlesen auf Science-fitness.de & Fitladies.de

Am 8/10/2021 um 3:09 PM schrieb oldmancantstop:

Habe mal aufgeschnappt, dass es deutlich weniger sein sollte wie bei Jüngeren. Habt Ihr dazu Anhaltspunkte?

 

Habe ich noch nie gehört.

 

Stell dir mal grundsätzlich folgende Frage: Bist du aktuell erholt zur nächsten Trainingseinheit? Wenn ja und du machst Fortschritte, ist es für dich aktuell offensichtlich nicht zu lang oder zu viel. (Wobei man fairerweise natürlich das ganze Programm kennen müsste und auch Alltagsstress in die Gleichung nehmen müsste. Fraglich wäre ebenfalls, ob dein aktuelles Programm überhaupt sinnvoll und passend für dich ist...)

 

Ah, entschuldige... Ich bemerke gerade, dass du im neuen Supportforum geschrieben hast... Dazu kann und will ich nichts konkret antworten (was über das bisher geschriebene hinaus geht). Wenn du in die Voraussetzungen passt, dann sollte auch das sich daraus ergebende Programm passend sein und ich vermute - da mir der Vergleich zu deinem aktuellen Programm fehlt - dass in deinem 4er-Split vielleicht auch ein paar Sachen sein könnten, die man auf deinen aktuellen Trainingsstand optimieren könnte.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Du solltest am besten ausprobieren, was dir bekommt. Seit ich öfter trainiere, also 5 x Woche beschränke ich mich auf max 1 Stunde pro Einheit. Bei 2-3 mal habe ich auch mal länger trainiert. Ich bin jetzt 57. Ich merke wenn es  zu lange ist, dass ich dann einfach plötzlich die Schnauze voll hab.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Trainingslänge ist kein Parameter, der großartig von Bedeutung ist. Kommt mehr drauf an, was du in der Zeit machst. Ein Training von 30 Min kann härter sein als eines mit 60 Min. Auf Kortisolanstiege bei zu langem Training musst du ebenfalls nicht achten.

Solange du ausreichend regenerierst ist alles gut.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 8/10/2021 um 3:25 PM schrieb Ghost:

 

Stell dir mal grundsätzlich folgende Frage: Bist du aktuell erholt zur nächsten Trainingseinheit? 

 

 

Die zur nächsten Einheit zu trainierenden Muskeln haben mindestens 72h nichts Nennenswertes zu tun gehabt (auch kein

körperlich anstrengender Job), daher dürften sie erholt sein.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 8/10/2021 um 3:57 PM schrieb til:

Du solltest am besten ausprobieren, was dir bekommt. Seit ich öfter trainiere, also 5 x Woche beschränke ich mich auf max 1 Stunde pro Einheit. Bei 2-3 mal habe ich auch mal länger trainiert. Ich bin jetzt 57. Ich merke wenn es  zu lange ist, dass ich dann einfach plötzlich die Schnauze voll hab.

Hab' halt bisher noch nicht den Punkt erreicht, an dem ich nicht ins Training wollte ;-) ... auch nicht in einer Phase, in der ich 6x/Woche trainiert habe. Fällt mir schwer den neuen Plan mit 4x/Woche einzuhalten.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 8/10/2021 um 6:54 PM schrieb Johannes:

Die Trainingslänge ist kein Parameter, der großartig von Bedeutung ist. Kommt mehr drauf an, was du in der Zeit machst. Ein Training von 30 Min kann härter sein als eines mit 60 Min. Auf Kortisolanstiege bei zu langem Training musst du ebenfalls nicht achten.

Solange du ausreichend regenerierst ist alles gut.

Perfekt! Die Frage ging in Richtung Cortisol... 

Zum Erkennen einer ausreichenden Regeneration habe ich was gefunden,  vllt.hilft es anderen:

 

  1. Schlafqualität,
  2. Müdigkeit,
  3. Appetit,
  4. Bewegungsdrang,
  5. Ruhepuls und
  6. Herzfrequenzvariabilität (optional)

Falls es jemand genauer möchte, kann ich gern link per PN schicken.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 8/12/2021 um 12:00 AM schrieb oldmancantstop:

 

Die zur nächsten Einheit zu trainierenden Muskeln haben mindestens 72h nichts Nennenswertes zu tun gehabt (auch kein

körperlich anstrengender Job), daher dürften sie erholt sein.

 

Am 8/12/2021 um 12:03 AM schrieb oldmancantstop:

Fällt mir schwer den neuen Plan mit 4x/Woche einzuhalten.

 

O. k. ... ich will dir jetzt keine Beratung aufzwingen, die in einem gesonderten Thread vielleicht besser aufgehoben wäre, da deine Fragen anscheinend insofern nichts direkt mit dem neuen Programm zu tun haben...

 

Ich vermute allerdings im Moment, dass dein jetziges Training vielleicht nicht so optimal für deinen Trainingsstand sein könnte und du daher mit einem 2er-Split besser bedient bist. Wenn du die 2 freien Tage noch aktiv sein willst, so gibt es andere Möglichkeiten, wie z. B. leichtes (niedrigintensives) Ausdauertraining, als gute Ergänzung zum Krafttraining... auch im Sinne der allgemeinen Gesundheit.

 

Aber wie gesagt... Dafür wäre bei Bedarf ein eigener Thread im Bereich "Beratung" mit den vollständigen Angaben ("Achtung: Das muss in deinen Beitrag") von dir zur eröffnen.

 

Viel Erfolg mit dem neuen Programm!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 8/12/2021 um 12:03 AM schrieb oldmancantstop:

Hab' halt bisher noch nicht den Punkt erreicht, an dem ich nicht ins Training wollte ;-) ... auch nicht in einer Phase, in der ich 6x/Woche trainiert habe. Fällt mir schwer den neuen Plan mit 4x/Woche einzuhalten.

Ich "gehe" auch immer gerne ins Training (trainiere zu hause). Aber wenn ich hart trainiere ist nach c. 1h einfach der Dampf raus und ich breche in seltenen Fällen dann das Training ab, bevor mein Plan durch ist. In der Regel ändere ich dann was am Plan, außer ich weiß genau, dass externe Faktoren schuld sind. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...
×
×
  • Neu erstellen...