Jump to content

[Log] Ghost - 100km


Ghost

Empfohlene Beiträge

Rad, 47km

 

Etwas weniger als geplant, aber im Gegensatz zur Wettervorhersage habe ich nur die ersten 15km trocken absolvieren können. Dann war ich so schnell so nass wie lange nicht mehr und danach war zwar eigentlich "alles egal", aber nach der Dusche merke ich, dass ich trotz Regenjacke ohne es zu merken ganz schön ausgekühlt bin. Die leichte Woche hat insofern etwas gebracht, dass ich ganz gut durchziehen konnte und die Strecke nicht noch quälend lang wurde.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Neu hier? Immer einlesen auf Science-fitness.de & Fitladies.de

Da es jetzt wieder zu funktionieren scheint...

 

Ich habe die 80km recht gut verkraftet und vermute es liegt v. a. an folgenden Dingen:

1. Die angenehmen Bedingungen und dass ich zu ziemlich gleichen Anteilen in allen drei Lenkerpositionen fahren konnte, was Arme, Schultern und Rumpf entlastet hat.

2. Konsequent kraftsparendes fahren mit eher hoher Trittfrequenz.

3. Ausreichend Wasser/Zwischenverpflegung.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

(Ich hätte ja schwören können, ich hätte die Einheit gestern eingetragen. Irgendwas scheint mit der neuen Software und dem Update noch nicht ganz rund zu sein oder die fehlenden Zeitangaben bei ein paar Einträgen bringen mich durcheinander. Jedenfalls war ich letzte Woche 2x Laufen mit je 4km.

 

Ja, ich glaube die fehlenden Daten bringen mich durcheinander. Muss sie wohl in nächster Zeit ersteinmal dazu schreiben.)

bearbeitet von Ghost
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

03.07.21

 

Rad, 106km

 

Ziel erreicht.

 

Es lief heute zwar nicht alles, wie es ursprünglich geplant war (u. a. Ausfall der Pulskontrolle wegen der Batterie vermutlich), aber die Bedingungen waren heute so gut, dass ich die Gelegenheit genutzt habe.

Jetzt ersteinmal essen und die Regeneration in den Blick nehmen.

 

Meinen Dank an alle Mitleser!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Eigentlich ist der Log ja mit Zielerreichung beendet, aber vermutlich werde ich dann und wann nochmal hier etwas posten...

 

... wie z. B. heute.

 

Die Zeit seit der letzten Radtour bin ich wieder vermehrt gelaufen und da ich dabei wieder meine Polar Ignite benutze, hatte ich auch wieder reichlich Gelegenheit mich über die Uhr zu ärgern...

 

Im Gegensatz zu der FT-2 und dem (neuen) aktuellen Brustgurt (H10) von Polar an denen ich nichts auszusetzen habe und nachwievor sehr zufrieden bin, ist die Ignite für mich eher ein Ärgernis. Vermutlich habe ich die schon zu lang (also mehr als 2 Jahre :rolleyes: ), aber die Krönung heute: Ich laufe, verrückt wie ich war, mal die 5km (in dem irren bemühen vielleicht doch die Laufdistanz nachhaltig etwas anzuheben, ohne die Achillessehnenproblematik wieder zum Ausbruch zu bringen). Meine Polar sagt in der Trainingsauswertung:

Distanz ca. 6,3km (?), 44min Trainingsdauer, wovon ich 30min in einer Zone gelaufen bin und in den restlichen Zonen nur 1min (?), die schnellste Geschwindigkeit war 1min, der Durchschnitt 7min und Rundenzeiten wurden, wie zuletzt auch, einfach mal gar nicht protokolliert (ich glaub keine der Angaben). Immerhin konnte ich diesmal die Trainingseinheit starten, was nicht immer der Fall ist (dann "friert" das Menü ein, so dass ich nur zwischen den verschiedenen Sportarten hin- und herwischen kann, aber nnicht mehr raus komme).

 

Ich brauche doch echt nicht viel (bin aber zu faul, die FT-2 vom Rad zu montieren und die Ignite "wegzuwerfen")... Aber soetwas Einfaches wie die FT-2 gibt es vermutlich gar nicht mehr (von Sigma Sports ist adäquates aktuell nicht zu bekommen). Vielleicht wäre die M430 die solidere Wahl gewesen gegenüber der Ignite.

 

Falls das jemand liest und einen Tipp hat... gerne...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 7/23/2021 um 4:10 PM schrieb Ghost:

Falls das jemand liest und einen Tipp hat... gerne...

Ich hatte früher eine Forerunner und jetzt die Fenix 5 und ich bin absolut happy. Ich wünschte, ich hätte die Fenix früher gekauft.  Der HRM-Tri Brustgurt ist aber noch eine gute Ergänzung. Ist aber natürlich auch preislich eher die Premiumklasse.

Verbindet sich auch mit dem C2Rower, aber leider nicht mit dem Echobike, aber das ist eine Nachlässigkeit von Rogue, denn der Monitor ist nicht ANT+ kompatibel und das ist eigentlich der Industriestandart.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 7/23/2021 um 9:44 PM schrieb Carter:

Ich hatte früher eine Forerunner und jetzt die Fenix 5 und ich bin absolut happy. Ich wünschte, ich hätte die Fenix früher gekauft.

Du nutzt vermutlich auch die ganzen Auswertungstools bzw. -möglichkeiten der Uhren? (Ich habe mal auf die Produktseiten der Fenix 6 geschaut... Hut ab, wer das wirklich ernsthaft ausnutzt!)

 

Selbst die kleinste, aktuelle Forerunner hatte ich schon im Blick, weil ich mich daran erinnerte, dass du mit Garmin so zufrieden warst, wie ich bis dato mit Polar. (Die kann auch schon viel mehr, als ich benötige, aber man kommt anscheinend kaum mehr daran vorbei.)

 

Die einfachen Modelle sind aktuell - zumindest scheint es hier so - kaum mehr im Laden zu bekommen. "Unter 300€-Modelle" waren augenscheinlich total ausverkauft. (Eine Forerunner 45 GPS scheint in der Nähe verfügbar zu sein. Ich vermute mal, die könnte sich auch mit meinem Polar Brustgurt verbinden.)

 

Edit: Wie bist du mit der Akku-Leistung zufrieden? (Auch bei der Forerunner.) Im Prinzip hält meine Ignite keine 24Std. mehr durch und ich nutze ja kaum/keine der Spielereien.

Der fairnishalber... das hatte der Verkäufer seinerzeit auch gesagt, dass die vorher schon nicht arg berauschende Akkuleistung nach 2 Jahren (nochmal deutlich) nachlassen würde. Lt. Produktbeschreibung sollten das mal bis zu 17 Std. im Trainingsmodus und bis zu 5 Tage im Uhrenmodus mit Pulsmessung sein. Ich kann mich erinnern, dass ich zu Anfang zumindest 1-2 Arbeitstage plus 2-3 Std. Tischtennistraining (dort dann mit dauerhaft angezeigtem Puls) bestreiten konnte und dann Abends/Nachts aufgeladen habe. Jetzt reicht es oft nicht für einen Tag Arbeit plus 1 Std. Laufen.

Bei der Forerunner 55 wird ja immerhin bis zu 2 Wochen und bis zu 20Std. angegeben.

bearbeitet von Ghost
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 7/24/2021 um 7:07 AM schrieb Ghost:

Du nutzt vermutlich auch die ganzen Auswertungstools bzw. -möglichkeiten der Uhren?

Viele, aber nicht alle, was aber auch daran liegt, dass die Uhr eigentlich eher für klassische Ausdauersportler gemacht ist. Wer viel Rad fährt und läuft oder Triathlet ist, kann damit sicherlich noch mehr anfangen, als ich.

 

Der Akku der Fenix ist super und hält immer mehrere Tage (und ich nutze täglich GPS für einen 3+km Spaziergang) bis knapp eine Woche. Bei der Forerunner weiß ich es nicht mehr, ist schon Jahre her, ich hatte die Uhr gebraucht gekauft und erinnere mich zumindest nicht daran, dass das nervig war. Die Forerunner habe ich aber auch nur zum Training benutzt, die Fenix trage ich als Armbanduhr.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 7/24/2021 um 10:17 PM schrieb Carter:

Viele, aber nicht alle

Das war auch nicht wortwörtlich gemeint. ;) "Viele" ist sicherlich schon deutlich mehr, als die Meisten anderen üblicherweise sinnvoll für sich nutzen (vermute ich) und mit Sicherheit ist es mehr, als ich aktuell mit meiner Uhr nutze.

 

Danke für deine Infos.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...
×
×
  • Neu erstellen...