Jump to content

Neu hier? Immer einlesen auf Science-fitness.de & Fitladies.de

weiblich, 44, sucht... ihre Taille


AvoCado

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen, 

 

obwohl... in erster Linie hallo an mich selbst, denn dieser Log soll meine wichtigste Waffe für eine vernünftige Accountability sein. Selbstverarsche kann ich schon, jetzt wollte ich mal ehrlich mit mir selbst sein. Bin übrigens heute, an Tag 1 der HSD 3, schon gescheitert, allerdings wirklich aus einer nicht so guten Vorbereitung heraus. Meine tägliche Eiweißmenge habe ich bereits versehentlich überschritten (120 g ist der Plan). :rolleyes: Morgen werde ich besser vorplanen und dann klappt das. Ich werde hier eher meine Gedanken, mein Gewicht, meine Fort- oder auch Rückschritte täglich posten, weniger meine Ernährung. Da habe ich nicht so viel Lust, das alles nochmal abzuschreiben. :)

 

Zu meinem Hintergrund: Wie man dem Titel entnehmen kann, bin ich 44 und figurtechnisch ähnlich verzweifelt wie gefühlt 80 Prozent aller Frauen meiner Altersklasse. :D Die HSD habe ich bereits zweimal erfolgreich gemacht. Und nachdem ich im vergangenen Jahr nach allerlei Versuchen langsamer Abnahme ziemlich auf die Schnauze gefallen bin und bei einer Größe von 1,68 m mittlerweile fast die 80 kg geknackt habe (heute 79,4, Höchstgewicht der letzten 20 Jahre), habe ich mich entschlossen, wieder das zu tun, was sich in den letzten Jahren als einzige funktionierende Methode für mich herausgestellt hat. Außerdem möchte ich im Anschluss nahtlos in die "Burn-Diät" übergehen, weil mein Ziel irgendwo zwischen 62 und 64 kg liegt. 

 

Kraftsport mache ich schon viele Jahre, mehrere Jahre klassisches Freihantel-Training mit Schwerpunkt auf den Grundübungen. Vor etwa zwei Jahren hatte ich dann aber Bock auf Abwechslung und bin in einen Laden gewechselt, der seinen Schwerpunkt auf funktionellem Training und Athletiktraining hat. Allerdings sind Kreuzheben, Kniebeugen und Co. dort auch fester Bestandteil. Corona und Lockdown nerven natürlich maximal. Zwar haben die Jungs meines Studios extra eine Online-Version ihrer Trainings entwickelt, was schon total toll ist. Aber jetzt für diesen Zweck muss ich mal gucken, wie gut es läuft. Ein bisschen Equipment habe ich zu Hause, aber nicht viel. Wenn ich alle meine Hantelscheiben auf die Langhantelstange packe, komme ich inkl. Stange gerade mal auf 45 kg. Rudern, Bankdrücken und Schulterdrücken sind entsprechend okay, aber Kreuzheben und Kniebeugen natürlich nicht so geil. Ich denke, ich werde mir mit vielen WDH behelfen müssen. Bei Kniebeugen kommt noch hinzu, dass ich kein Rack habe, also die Aufnahme hohen Gewichts schwierig ist. Für Klimmzüge habe ich überhaupt nichts da, werde mir jetzt aber eine Stange bestellen. Naja, wird schon... :)

 

Also zum Start und zum heutigen (Fail-)Tag ;)
Gewicht 79,4 kg, KFA geschätzt bei 35-40% 

 

Ich fühle mich alles in allem gut, aber natürlich muss ich ab morgen gucken, dass die Proteinmenge nicht überschreite und ein entsprechend hohes Kaloriendefizit realisiere. 

 

Falls das hier jemand liest: Einen schönen Abend noch. :) 

 

Grüße 

AvoCado

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Neu hier? Immer einlesen auf Science-fitness.de & Fitladies.de

vor 7 Minuten schrieb AvoCado:

Vor etwa zwei Jahren hatte ich dann aber Bock auf Abwechslung und bin in einen Laden gewechselt, der seinen Schwerpunkt auf funktionellem Training und Athletiktraining hat. Allerdings sind Kreuzheben, Kniebeugen und Co. dort auch fester Bestandteil.

Klingt cool - und normalerweise trainiere ich in einem ähnlichen Gym.

 

Viel Erfolg und lass dir nicht einreden, dass man in deinem Alter nicht immer noch super fit sein kann - wir sind im selben Alter und ich glaube nicht, dass ich in meinem Leben schon mal irgendwann fitter war als jetzt. B)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Minute schrieb Carter:

Klingt cool - und normalerweise trainiere ich in einem ähnlichen Gym.

 

Viel Erfolg und lass dir nicht einreden, dass man in deinem Alter nicht immer noch super fit sein kann - wir sind im selben Alter und ich glaube nicht, dass ich in meinem Leben schon mal irgendwann fitter war als jetzt. B)

Hey Carter, vielen Dank! :) Ja, ich denke auch, dass alles zu schaffen ist. Man darf sich halt nicht von falschen Glaubenssätzen aus der Bahn werfen lassen und muss ehrlich mit sich sein. Sicher eine Herausforderung, aber ich habe z. B. schon eine sehr gute Muskelmasse, ich muss halt nur das Speckpaket drum herum mal abwerfen, damit das auch zum Vorschein kommt. Wär' ja auch sonst schade drum. Haha! 

 

LG 
AvoCado

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi und willkommen :)

Du hast die HSD ja schon gemacht und kennst dich daher schon etwas aus. 

vor 14 Stunden schrieb AvoCado:

eine tägliche Eiweißmenge habe ich bereits versehentlich überschritten (120 g ist der Plan)

aber mach dir zwecks der Eiweißmenge nicht so den Kopf. Du sagst selbst KFA ist so bei 35-40%. D.h. bei 35% wären es ca 134g Protein, bei 40% entsprechend weniger. 
Aber das einzige was passiert bei mehr Eiweiß als geplant ist eben ein etwas geringeres Defizit. wenn es dir hilft satt zu sein und den Tag durchzuhalten, würde ich es beibehalten. Einfach nicht "übertreiben" und gleich bei 200g Eiweiß landen, aber selbst das wären ja ca 70g EW mehr, also 70*4 => 280kcal. Problem sehe ich eher in den meist KH die damit dazu kommen und somit auch nochmal kalorien liefern bei so einer "großen" menge. 

Viel Erfolg :)

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 10 Stunden schrieb MiMi:


Aber das einzige was passiert bei mehr Eiweiß als geplant ist eben ein etwas geringeres Defizit. wenn es dir hilft satt zu sein und den Tag durchzuhalten, würde ich es beibehalten. Einfach nicht "übertreiben" und gleich bei 200g Eiweiß landen, aber selbst das wären ja ca 70g EW mehr, also 70*4 => 280kcal. Problem sehe ich eher in den meist KH die damit dazu kommen und somit auch nochmal kalorien liefern bei so einer "großen" menge. 

Viel Erfolg :)

 

Hey, 

 

mmh, eigentlich hatte ich heute schon mobil geantwortet, aber vermutlich ist etwas beim Absenden schiefgelaufen. :)

Vielen Dank! Ja, ich stresse mich deswegen auch nicht, aber gestern war es in der Tat ein Versehen. Ich wäre auch mit weniger ausgekommen. Im Zweifel - also wenn ich das Gefühl hätte, zu verhungern - würde ich das auch nach oben korrigieren. Besser als wenn ich dann alles schmeiße. 

 

LG

AvoCado

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

So, neuer Log, 

 

Start  79,4 kg

Tag 2  79,0 kg 

 

Der Tag lief heute soweit gut. Kleiner Fail war das Vergessen meines Gemüses für den Tag. Ich musste auf der Arbeit mit einem großen Shake auskommen, was aber ging. Sonst war abends Training und Mini-Refeed angesagt, insofern ist das heute kein schwieriger Tag. Ist vielleicht noch etwas früh für diese Theorie, aber seit meiner letzten HSD ist etwas Zeit vergangen und zwischenzeitlich habe ich auch viele Sachen gemacht wie intermittierendes Fasten (bis zu One-Meal-a-day) und ketogene Diät. Was meine Befindlichkeit im Vergleich zu früher angeht, glaube ich, dass ich heute deutlich mehr "metabolically flexible" bin, also mein Körper scheint besser mit dem rigorosen KH-Entzug klarzukommen. Wenn's nicht auf dem Plan gestanden hätte, hätte ich heute Abend vermutlich keine KH gegessen, weil mir gar nicht groß der Sinn danach stand.

Früher war es so, dass ich von Anfang an schon einen gewissen Struggle hatte und - obwohl ich tapfer war - nicht so ganz dolle ohne KH auskam. Das hatte ich vor allem immer an der kognitiven Leistung gemerkt, weniger an der Muskelkraft o. ä. Wenn's so weitergeht wäre ich schon sehr zufrieden, weil es bisher sehr smooth läuft. 

Sonst vielleicht noch erwähnenswert, dass ich eigentlich gut geschlafen habe, heute Morgen aber nur sehr schwer aus dem Bett gekommen bin. Ich habe dann kalt geduscht (ätzend und wunderbar zugleich - Eisbaden ist mein Ziel für nächsten Winter) und danach war ich für den Rest des Tages zum Glück wieder fit. Neben dem Training war ich heute noch eine dreiviertel Stunde in der Mittagspause spazieren. Das ist keine neue Erfindung, das mache ich schon seit Jahren so. Generell habe ich mich aber vorgenommen, dieses Mal sehr viel Acht auf NEAT zu geben. Ich versuche im Büro auch viel zu stehen (hab so einen Schreibtisch) und will künftig auch morgens oder abends eine Runde um den Block gehen. Ich glaube nämlich schon, dass ich nach und nach in eine gewisse Trägheit verfalle ohne dass es mir so doll auffallen würde. 

 

LG

AvoCado

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Guten Abend :)

 

Start    79,4 kg

Tag 2   79,0 kg (Refeed und Training)

Tag 3   78,5 kg 

 

Bin mit dem Tag sehr zufrieden, fühle mich wohl. War aber morgens wieder sehr müde. Vor allem nach einem sehr eiweißreichem Frühstück. Das hat sich später wieder gelegt, aber ich werde da ab jetzt etwas zurückhaltender sein und die Verteilung über den Tag besser managen. 

 

Viele Grüße

AvoCado

 

bearbeitet von AvoCado
versehentlich abgeschickt
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schönen guten Abend :)

 

Start    79,4 kg

Tag 2   79,0 kg (Refeed und Training)

Tag 3   78,5 kg 

Tag 4   78,4 kg 

 

Heute war ein recht bewegungsintensiver Tag. Ernährungstechnisch hat alles gut geklappt. Ich bin sehr zufrieden mit der Entwicklung. Gar nicht mal primär mit dem Gewichtsverlust - der ist ja gerade beim Start nicht ungewöhnlich -, sondern in erster Linie, weil es mir gutgeht, weil ich keine Gelüste habe, dafür aber das Gefühl, durchaus einige Wochen so weitermachen zu können. Ich hoffe, es bleibt so. :) Es ist locker zwei Jahre her, dass ich mich auch mental so motiviert gefühlt habe. 

 

In den nächsten Tagen stelle ich mich zyklusbedingt auf Zunahmen ein. Ich tendiere zu relativ starken Wassereinlagerungen. Manchmal mehr als 2 kg in 24 Stunden. Ich habe natürlich ein bisschen die Hoffnung, dass es durch den hohen Proteinanteil in der Ernährung und das dadurch verursachte recht starke Ausschwemmen nicht ganz so viel sein wird. Aber ich stelle mich mental schonmal darauf ein. :) 

 

VG

AvoCado

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, 

 

Start    79,4 kg

Tag 2   79,0 kg (Refeed und Training)

Tag 3   78,5 kg 

Tag 4   78,4 kg 

Tag 5   77,8 kg (Refeed und Training) 

 

Der Tag lief erneut gut, ich fühle mich sehr wohl. Habe heute eine Bestellung bekommen, die meine Quarkspeisen ein bisschen pimpen soll. Bin eigentlich nicht so der Fan von Flavedrops und Co. (in dem Fall ist es Geschmackspulver von More Nutrition, einmal salty Caramel und einmal Kokos/weiße Schokolade... oder so). Es ist ganz okay, aber ich habe aus gesundheitlichen Gründen sehr lange Paleo gemacht und ich empfinde heute solche Sachen als ungleich künstlicher im Geschmack als früher. Aber um ab und an - z. B. wenn mal ein Süßes-Hieper einschlagen sollte - eine geschmackliche Alternative zu haben, ist es nicht übel. 

 

Ich freue mich, dass es bisher gut läuft und dass ich mich trotz Diät entspannt fühle. Das ist totales Neuland für mich. 

 

Grüße und schonmal ein schönes Wochenende

AvoCado

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ups, hab gestern meinen Log vergessen! 

 

Start    79,4 kg

Tag 2   79,0 kg (Refeed und Training)

Tag 3   78,5 kg 

Tag 4   78,4 kg 

Tag 5   77,8 kg (Refeed und Training) 
Tag 6   77,6 kg 

Tag 7   78,2 kg

 

Ich bin nach wie vor super zufrieden, wie's läuft. Heute morgen haben wir einen sehr langen Spaziergang gemacht, nach dem ich aber kurz etwas schlapp war. Wir wollten eine Stunde gehen und waren hinterher 2,5 h unterwegs, weil mein Freund überzeugt war, er wüsste, wo wir sind, aber wusste es natürlich null. ;) GPS- und Internetprobleme habe ihren Rest dazu getan. Ich hatte morgens ein großes Eiweißfrühstück, und musste zweimal meine Markierung im Wald abgeben. Da ich gedacht habe, wir gehen nur ne Runde, hatte ich auch nichts zu trinken dabei. Die Kombi aus viel Wasser ausschwemmen, viel Bewegung und nix zu trinken ist nicht so doll. 

 

Kennt jemand die App Happy Scale? Gibts nur für iOs, soviel ich weiß. Ich finde sie sehr gut, weil sie aus eingegebenen Gewichtsdaten Trends errechnet. Für notorische Täglichwiegerinnen, die dazu tendieren, sich bei Zunahmen sehr zu stressen, ist das echt ne tolle Möglichkeit, einen realistischen Blick auf die Dinge zu bekommen. Denn die App zeigt im Trend, dass man auf einem guten Weg ist. Auch dann, wenn man mal schwerere Tage zwischendurch hat. 

 

Viele Grüße 

AvoCado

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 5/14/2021 um 9:33 PM schrieb AvoCado:

die meine Quarkspeisen ein bisschen pimpen soll.

Ich mochte immer gern das SU Royal Flavor. Da gibt es ein Probenpaket mit um die Geschmacksrichtungen. Gibt auch nen Eintrag hier im Forum dazu mit Bewertungen der Geschmäcker (aber die sind ja bekanntlich eh verschieden).

vor 17 Stunden schrieb AvoCado:

Denn die App zeigt im Trend, dass man auf einem guten Weg ist.

Bei FDDB kann man auch täglich Gewicht tracken und im Diagramm dann einfach "Trend" und/oder "Wochenschnitt" auswählen und bekommt das schön angezeigt :)
gibt es im Browser aber auch als App (FDDB Extender) für Iphone und Android
Damit hab ich auch immer alles an Ernährung getrackt während der HSD 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hey MiMi, 

 

vielen Dank! :) 

 

Start    79,4 kg

Tag 2   79,0 kg (Refeed und Training)

Tag 3   78,5 kg 

Tag 4   78,4 kg 

Tag 5   77,8 kg (Refeed und Training) 
Tag 6   77,6 kg 

Tag 7   78,2 kg 

Tag 8   77,2 kg 

 

Meine Gewichtsschwankungen faszinieren mich immer wieder. :rolleyes: 

 

Nach einem Ich-typischen epic fail - Essen morgens etwas gehetzt vorbereitet, um es dann zu Hause zu vergessen ;) - war der Tag wieder sehr gut (Ersatz  noch schnell im Supermarkt beschafft). Fühle mich nach wie vor prima und bin mit meinen Fortschritten mehr als zufrieden. Endlich mal wieder Licht im Dunkeln. 

Ich hab mir jetzt zusätzlich vorgenommen, mal mindestens fünf Tage am Stück 8 h zu schlafen. Ich schlafe sehr gut, aber auf mehr als 7 h komme ich nie, weil ich abends noch rumtrödle und morgens ziemlich früh aufstehe. Ich glaube, die 8 h sind gerade jetzt in der HSD schon erstrebenswert im Sinne der Regeneration... Okay, ich gucke gerade auf die Uhr, sehe, was ich noch zu tun habe, und verschiebe das Projekt schonmal prophylaktisch auf  morgen. :lol:

 

Grüße 

AvoCado

 

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Guten Abend, :) 

 

Start    79,4 kg

Tag 2   79,0 kg (Refeed und Training)

Tag 3   78,5 kg 

Tag 4   78,4 kg 

Tag 5   77,8 kg (Refeed und Training) 
Tag 6   77,6 kg 

Tag 7   78,2 kg 

Tag 8   77,2 kg 

Tag 9   77,2 kg (Refeed und Training) 

 

Heute nicht viel zu berichten. Eine Kollegin hatte Geburtstag und wir haben ihr eine Torte bestellt. Ich habe mir ein kleines Stück genommen, behauptet, dass ich es später esse, und es dann wie ein Freak im Mülleimer verschwinden lassen. :D Schien mir die beste Option, obwohl ich Essen wegschmeißen nicht mag. Aber da ich gerade dankbar dafür bin, die Zuckerspirale durchbrochen zu haben und nicht wirklich Hunger auf Süßes habe, wollte ich mir das nicht aus Höflichkeit versauen. Bei mir ist es mit dem Zucker wie mit einer Droge. Fixe ich mein Hirn einmal an, brauche ich immer einige Tage, um das Verlangen danach wieder loszuwerden. Da hatte ich keinen Bock drauf. Die Kollegen wissen halt auch nicht, dass ich auf Diät bin. Ich mache sowas lieber für mich, dann muss man sich nicht ständig erklären oder wird gefragt, wie's läuft. ;)

 

Training heute war auch gut, an meiner Bewegung über den Tag kann ich noch arbeiten. Mir wurden auch einige meiner eigentlich traditionellen Mittagsspaziergänge vom Wetter versaut. Ich gehe eigentlich immer, auch bei Regen. Aber momentan wechselt das Wetter hier von Sonnenschein zu Weltuntergang und den Rest des Tages klatschnass im Büro zu sitzen ist auch nicht so meins. 

 

VG und einen schönen Abend noch 

AvoCado

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Guten Abend, :) 

 

Start    79,4 kg

Tag 2   79,0 kg (Refeed und Training)

Tag 3   78,5 kg 

Tag 4   78,4 kg 

Tag 5   77,8 kg (Refeed und Training) 
Tag 6   77,6 kg 

Tag 7   78,2 kg 

Tag 8   77,2 kg 

Tag 9   77,2 kg (Refeed und Training) 

Tag 10 77,2 kg 

 

Heute war wieder ein sehr guter Tag, auch war mehr Alltags-Bewegung drin als in den vergangenen Tagen. Meinen Plan, 8 h zu schlafen, habe ich leider immer noch nicht realisiert... vielleicht fange ich am WE mal endlich damit an. :D Am Samstag oder Sonntag wollen wir eine längere Wanderung machen. Hab mir noch nicht überlegt, wie ich das mit dem Essen am besten mache. Aber ich glaube, ich mache mir als Snack sowas wie einen Kartoffelsalat mit Hüttenkäse oder so. Ich werde auf jeden Fall ein paar Extra-Carbs einbauen, die für diesen Tag eigentlich nicht vorgesehen sind. 

 

Euch allen noch einen schönen Abend! 

 

VG

AvoCado

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Start    79,4 kg

Tag 2   79,0 kg (Refeed und Training)

Tag 3   78,5 kg 

Tag 4   78,4 kg 

Tag 5   77,8 kg (Refeed und Training) 
Tag 6   77,6 kg 

Tag 7   78,2 kg 

Tag 8   77,2 kg 

Tag 9   77,2 kg (Refeed und Training) 

Tag 10 77,2 kg 

Tag 11 77,1 kg

Tag 12 77,0 kg 

 

Ups, gleich zwei Tage nicht geloggt. Wie man sieht, lässt sich die 76 gerade bitten. :D Training und Refeed habe ich gestern nicht gemacht, weil ich den ganzen Tag über fürchterliche Kopfschmerzen hatte (menstruationsbedingt). Ich hoffe, ich kann das heute nachholen. Wenn ich diese Art Kopfschmerzen bekomme, bedeutet das manchmal leider, dass sie zwei, drei Tage anhalten. Nicht in unerträglicher Stärke aber schon so, dass man sich unfit fühlt und es einfach nervt. 

 

Viele Grüße und ein schönes, langes Wochenende 

AvoCado

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen, 

 

Start, 10.05.,    79,4 kg

Tag 2, 11.05.,   79,0 kg (Refeed und Training)

Tag 3, 12.05.,   78,5 kg 

Tag 4, 13.05.,   78,4 kg 

Tag 5, 14.05.,   77,8 kg (Refeed und Training) 
Tag 6, 15.05.,   77,6 kg 

Tag 7, 16.05.,   78,2 kg 

Tag 8, 17.04.,    77,2 kg 

Tag 9, 18.05.,    77,2 kg (Refeed und Training) 

Tag 10, 19.05.,  77,2 kg 

Tag 11, 20.05.,  77,1 kg

Tag 12, 21.05.,  77,0 kg (Refeed und Training wären fällig gewesen, habe mich aber - hsd-unabhängig - an dem Tag sehr schlecht gefühlt)

Tag 13, 22.05.,  77,5 kg 

Tag 14, 23.05.,  (nicht gewogen, weil nicht zu Hause) mehrstündige Wanderung und selbstauferlegter Refeed 

Tag 15, 24.05.,  (nicht gewogen, weil erst spät zu Hause und kurz davor gut gegessen)

Tag 16, 25.05., 76,6 kg (Refeed und Training)

 

Der Beginn des langen WE war für mich nicht so der Burner, ich hatte meine Tage (sorry, falls too much Information), und hab mich richtig elend gefühlt. Ich habe auch hier und da zu einem Stück Toast gegriffen, weil ich gemerkt habe, dass mein Körper jetzt vllt. doch ein paar KH mehr braucht. Aber es hielt sich sehr im Rahmen. Ab Sonntag war ich dann wieder fit und habe eine super schöne lange, aber steigungsarme Wanderung mit meinem Freund gemacht. Weil ich da nicht komplett auf Protein laufen wollte, habe ich mir einen kleinen Refeed auferlegt und hatte einen Kartoffelsalat auf Hüttenkäsebasis dabei. Das hat super toll funktioniert. Kann ich für jeden Diätenden als Wegzehrung empfehlen, wenn's mal auf eine längere Tour gehen soll. Lecker, protein- und kh-reich sowie fettarm. 

Wie man an meinem heutigen Gewicht sieht, haben die Anpassungen meinem Fortschritt nicht geschadet. 

Heute war wieder ein guter Tag ganz im Plan mit Refeed und Training. Morgen geht der Zeiger vermutlich wieder ein bisserl nach oben, was aber okay ist. Ich bin mit dem Verlauf und meinem allgemeinen Wohlbefinden super zufrieden (dass es mir am Freitag/Samstag schlecht ging, hatte mit der HSD nicht zu tun, das ist bei mir leider jeden Zyklus für ein bis drei Tage so... vermutlich auch eine lästige Alterserscheinung, früher hatte ich das nicht). 

 

VG

AvoCado

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Guten Abend :)

 

Start, 10.05.,    79,4 kg

Tag 2, 11.05.,   79,0 kg (Refeed und Training)

Tag 3, 12.05.,   78,5 kg 

Tag 4, 13.05.,   78,4 kg 

Tag 5, 14.05.,   77,8 kg (Refeed und Training) 
Tag 6, 15.05.,   77,6 kg 

Tag 7, 16.05.,   78,2 kg 

Tag 8, 17.04.,    77,2 kg 

Tag 9, 18.05.,    77,2 kg (Refeed und Training) 

Tag 10, 19.05.,  77,2 kg 

Tag 11, 20.05.,  77,1 kg

Tag 12, 21.05.,  77,0 kg (Refeed und Training wären fällig gewesen, habe mich aber - hsd-unabhängig - an dem Tag sehr schlecht gefühlt)

Tag 13, 22.05.,  77,5 kg 

Tag 14, 23.05.,  (nicht gewogen, weil nicht zu Hause) mehrstündige Wanderung und selbstauferlegter Refeed 

Tag 15, 24.05.,  (nicht gewogen, weil erst spät zu Hause und kurz davor gut gegessen)

Tag 16, 25.05., 76,6 kg (Refeed und Training)
Tag 17, 26.05., 76,5 kg 

 

Es gibt nicht viel zu berichten heute. Das Wetter geht mir auf den Zeiger, aber sonst kann ich nicht klagen. Ich freue mich auf die vorläufig versprochene Schön-Wetter-Phase nächste Woche. Ich will dann morgens häufiger mal super früh vor der Arbeit inlineskaten. Bei mir in der Nähe gibt es eine dafür hervorragende 8 bis 10 km lange Strecke (ohne Steigungen). Auf gerader Fläche finde ich inlineskaten wenig anstrengend und es ist eine schöne Ergänzung statt immer nur spazieren zu gehen. Am Wochenende hat meine Schwiegermutter Geburtstag, das wir nochmal eine leichte Herausforderung. Ich nehme aber viel Essen für mich mit und werde auf Kuchen und Co. komplett verzichten. Je nachdem, wie viel wir wandern, werde ich mein Essen mit ein paar gesunden KH pimpen. Das hat letztes WE auch gut geklappt. 

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Guten Abend :)

 

Start, 10.05.,    79,4 kg

Tag 2, 11.05.,   79,0 kg (Refeed und Training)

Tag 3, 12.05.,   78,5 kg 

Tag 4, 13.05.,   78,4 kg 

Tag 5, 14.05.,   77,8 kg (Refeed und Training) 
Tag 6, 15.05.,   77,6 kg 

Tag 7, 16.05.,   78,2 kg 

Tag 8, 17.04.,    77,2 kg 

Tag 9, 18.05.,    77,2 kg (Refeed und Training) 

Tag 10, 19.05.,  77,2 kg 

Tag 11, 20.05.,  77,1 kg

Tag 12, 21.05.,  77,0 kg (Refeed und Training wären fällig gewesen, habe mich aber - hsd-unabhängig - an dem Tag sehr schlecht gefühlt)

Tag 13, 22.05.,  77,5 kg 

Tag 14, 23.05.,  (nicht gewogen, weil nicht zu Hause) mehrstündige Wanderung und selbstauferlegter Refeed 

Tag 15, 24.05.,  (nicht gewogen, weil erst spät zu Hause und kurz davor gut gegessen)

Tag 16, 25.05., 76,6 kg (Refeed und Training)
Tag 17, 26.05., 76,5 kg 

Tag 18, 17.05., 76,3 kg 

Tag 19, 18.05., 76,3 kg (Refeed und Training) 

 

Es gibt nicht viel zu berichten. Woche drei ist fast rum und ich fühle mich weiterhin wohl und fit + bin zufrieden mit meinen Fortschritten. Wäre natürlich cool, wenn ich es am Montag auf 75,9 kg schaffen würde. :D Die Chancen sind so 50/50. Auf der einen Seite werde ich mich am WE viel bewegen, weil wir zu meiner Schwiegermutter fahren und dort viel draußen in der Natur sein werden mit kleinen Wanderungen etc. Auf der anderen Seite wird das WE aber auch stressig. Lange Autofahrt, viele Leute, ein Zimmer mit drei Kindern und einem Hund teilen... vielleicht nicht ganz so viel Schlaf. :D Ich neige dann zu Wassereinlagerungen. Außerdem wird es nervig, dass viele Leute da sein werden und es sehr viel leckere Essen geben wird. Ich in momentan in einem guten Mindset, sodass mir der Verzicht nicht schwerfallen wird. Aber die ständigen Nachfragen nerven mich. Ihr wisst schon "aber ein Stückchen Kuchen muss man sich doch auch mal gönnen" und sowas. Interessiert mich an sich nicht, nervt aber einrfach. ;)

Also lasse ich mich überraschen, wie das Ergebnis am Montagmorgen wird ;). Ich finde gerade sehr viel Gefallen daran, mich von Kilo zu Kilo zu hangeln und jedes Kilo weniger als kleinen Meilenstein zu feiern. :) 

 

Viele Grüße und ein schönes WE 

AvoCado

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hello, 

 

Start, 10.05.,    79,4 kg

Tag 2, 11.05.,   79,0 kg (Refeed und Training)

Tag 3, 12.05.,   78,5 kg 

Tag 4, 13.05.,   78,4 kg 

Tag 5, 14.05.,   77,8 kg (Refeed und Training) 
Tag 6, 15.05.,   77,6 kg 

Tag 7, 16.05.,   78,2 kg 

Tag 8, 17.04.,    77,2 kg 

Tag 9, 18.05.,    77,2 kg (Refeed und Training) 

Tag 10, 19.05.,  77,2 kg 

Tag 11, 20.05.,  77,1 kg

Tag 12, 21.05.,  77,0 kg (Refeed und Training wären fällig gewesen, habe mich aber - hsd-unabhängig - an dem Tag sehr schlecht gefühlt)

Tag 13, 22.05.,  77,5 kg 

Tag 14, 23.05.,  (nicht gewogen, weil nicht zu Hause) mehrstündige Wanderung und selbstauferlegter Refeed 

Tag 15, 24.05.,  (nicht gewogen, weil erst spät zu Hause und kurz davor gut gegessen)

Tag 16, 25.05., 76,6 kg (Refeed und Training)
Tag 17, 26.05., 76,5 kg 

Tag 18, 27.05., 76,3 kg 

Tag 19, 28.05., 76,3 kg (Refeed und Training) 

Tag 20, 29.05., nicht gewogen, weil nicht @home

Tag 21, 30.05., nicht gewogen, weil nicht @home 

Tag 22, 31.05., 76,2 kg 

Tag 23, 01.02., 76,5 kg (Refeed und Training)

Tag 24, 02.06., 76,1 kg 

Tag 25, 03.06., 76,4 kg 

 

Hatte heute einen super schönen Tag, wir haben eine vierstündige Wanderung gemacht und den schönen Tag echt genossen. Eigentlich wollten wir für einen Tag nach Holland an einen Hundestrand, aber sie haben seit dem 1. Juni verlangen die Niederlande einen PCR-Test. Für mich fällt das daher weg, weil ich mich grundsätzlich nicht testen lasse und das nicht nur wegen der Kosten. Mir geht das einfach auf die Zwiebel. *LOL* Mein Gym hat mittlerweile auch wieder mit Termin geöffnet, aber natürlich nur für vollständig Geimpfte, Genesene und Getestete. Tatsächlich bin ich sogar eine Genesene, ich hatte Corona im Februar. Ich habe mich damals aber selbst isoliert und habe daher keinen PCR-Test, den man benötigt, um den Zeitpunkt der Infektion nachzuweisen. Ergo bringt mir die hohe Antikörperzahl rein gar nichts. ;) Sorry für den kleinen Exkurs in meine persönliche Corona-Crazyness. 

 

Grüße 

AvoCado

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Guten Tag,

 

Zusammenfassung der ersten Wochen:

Start, 10.05.,  79,4 kg

17.05.,    77,2 kg 

25.05., 76,6 kg (Refeed und Training)... weil am 24. nicht gewogen

 
und weiter geht's... 

Tag 22, 31.05., 76,2 kg 

Tag 23, 01.02., 76,5 kg (Refeed und Training)

Tag 24, 02.06., 76,1 kg 

Tag 25, 03.06., 76,4 kg 

Tag 26, 4.06., 76,0 kg (Refeed und Training)

Tag 27, 5.06., 75,3 kg 

Tag 28, 6.06., 75,1 kg 

 

Es gibt nicht viel zu berichten. Vllt., dass gute Planung essenziell ist, gerade, wenn man etwas vor hat. Wir wollten uns gestern einen schönen Tag in Münster machen, draußen einen Kaffee trinken und so, aber wegen einer Autobahnsperrung waren wir sehr lange unterwegs und auch in Münster war es etwas nervig, z. B. weil ich echt dringend aufs Klo musste (scheiß Proteine), sie einen aber im Café nicht ohne Test aufs Klo lassen. Ich habe dann eine öffentliche Toilette gefunden, die ich mir mit benutztem Spritzbesteck geteilt habe. Ich hatte leider überhaupt nichts zu essen dabei und habe gemerkt, dass ich irgendwann auch derbe unterzuckert war und mich gar nicht mehr gut gefühlt habe. Die Nachwehen davon spüre ich noch heute. Auf Wanderungen usw. bin ich immer top ausgestattet, ich muss künftig darauf achten, immer Quäse oder ein, zwei gekochte Eier dabei zu haben, auch wenn ich vorher meine zu wissen, wie lange ich unterwegs sein werde. In der HSD zu fasten bekommt mir persönlich gar nicht bzw. ist mit meinem Körper nicht gut kompatibel. Ich brauche da eher drei bis vier kleine Mahlzeiten, damit ich rund laufe. 

 

Viele Grüße und schonmal ne schöne Woche! 

AvoCado

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen, 

 

Zusammenfassung der ersten Wochen:

Start, 10.05.,  79,4 kg

17.05.,    77,2 kg 

25.05., 76,6 kg (Refeed und Training)... weil am 24. nicht gewogen

 
und weiter geht's... 

Tag 22, 31.05., 76,2 kg 

Tag 23, 01.02., 76,5 kg (Refeed und Training)

Tag 24, 02.06., 76,1 kg 

Tag 25, 03.06., 76,4 kg 

Tag 26, 4.06., 76,0 kg (Refeed und Training)

Tag 27, 5.06., 75,3 kg 

Tag 28, 6.06., 75,1 kg 

Tag 29, 7.06., 74,7 kg (bewusst großer Refeed)

Tag 30, 8.06., 75,8 kg 

Tag 31. 9.06., 74,9 kg 

 

Also ich weiß nicht, was los ist, aber ich fühle mich BESCHISSEN. Es ging am Samstag los und am Sonntag war ich immer noch nicht fit, dachte mir aber nicht zu viel dabei. Als ich dann am Montag immer noch wie ein Schluck Wasser in der Kurve hing und mir überlegte, ob ich mir irgendwas eingefangen haben könnte, was nicht so richtig raus will (seitdem trotz hoher Antikörper sicherheitshalber drei Corona-Tests gemacht....), oder ob's an der HSD liegt, habe ich am Montag einen große Refeed eingelegt, um mal zu schauen, wie der Körper darauf reagiert. Ich dachte erst, es ginge mir besser, das war aber nur ein ganz kurzer Effekt, danach ging's wieder bergab. Gestern, da habe ich die Diät weitergemacht, weil ich auch überhaupt keinen Appetit habe, war ich so tot, dass ich im Büro zweimal 5 min auf der Toilette saß, um die Augen zu schließen. Abends zu Hause habe ich mich erstmal für 2 h auf die Couch gelegt und geschlafen und bin dann direkt ins Bett umgezogen. Ich fühle mich einfach total schlapp, habe kontinuierlich so ganz latente Kopfschmerzen, bin super müde. An Sport ist nicht zu denken. Das bin überhaupt nicht ich, ich bin super selten müde, manchmal habe ich einen Einbruch, wenn ich meine Tage habe. Die ersten HSD-Wochen habe ich mich wider Erwarten auch fit wie ein Turnschuh gefühlt. Ohne zu wissen, ob es das ist, oder vielleicht irgend ein unterschwellig brodelnder Infekt, denke ich, es wäre das beste, mal eine Woche in die Erhaltung zu gehen und zu schauen, was passiert. Lust habe ich darauf nicht... nicht weil ich unter allen Umständen die Diät weiter durchziehen will, sondern weil ich wirklich keinen Appetit habe. Meine Nährstoffversorgung über NEM ist übrigens sehr gut, also ich lasse da nichts weg, im Gegenteil, ich bin auf dem Gebiet recht versiert und nehme ohnehin noch andere Sachen ein, bei denen bei mir in der Vergangenheit Defizite festgestellt wurden. 

 

Viele Grüße 

eine faulige AvoCado

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Kam erst jetzt dazu wieder alles zu lesen. 

Finde es super wie du das mit Wanderung, Kuchen, Geburtstag durch gezogen hast.

Rezept für Kartoffelsalat kannst du gerne Mal im Rezepte Bereich Posten. 

 

Wie geht es dir mittlerweile? Ist ja schon ein wenig her dein letzter Post. Hoffe es geht wieder besser 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hey Mimi, 

 

bin offiziell zu blöd zum posten, hatte gestern schon was geschrieben, aber es offenbar wieder nicht abgeschickt. :D 

Danke, mir geht es wieder blendend, ich habe im Nachhinein doch gemerkt, dass ich mir etwas eingefangen hatte und es nicht an der HSD lag (vllt. sekundär, weil diätbedingt empfänglicher für einen Infekt). Ich bin noch in der Erhaltung und habe dort weiter abgenommen (zuletzt auf 74,2 kg). Ich bin daher natürlich super zufrieden. In der kommenden Woche, wahrscheinlich aber erst am Dienstag, weil ich am Montagabend noch auf einem Geburtstag eingeladen bin, starte ich mit der nächsten Runde HSD. Ziel dieser Runde ist, die 70 zu knacken. Will mich nicht auf Zahlen fixieren, aber es ist trotzdem ein guter Anreiz. Als Fazit der ersten Runde kann ich sagen, dass für mich besonders die Verbesserung meines Essverhaltens als Erfolg empfinde. Ich habe keinen Heißhunger  mehr, was die Erhaltungsphase natürlich signifikant erleichtert hat. Diese Phase habe ich nämlich nicht gezielt getrackt, ich habe im Grunde die HSD weitergemacht und Kohlenhydrate nach Gusto oben drauf gepackt. Aber dieser quälende Heißhunger nach Süßigkeiten, das maßlose Essen: Komplett weg. So, als hätte sich etwas in meinem Hirn kalibriert. 

 

Gestern war übrigens erstes Training im Gym nach MONATEN. Es war  very magical *lol*, auch wenn mein Körper sich heute nicht mehr ganz so magical anfühlt. Haha! Freu mich schon auf morgen, wenn der Muskelkater am Schlimmsten sein wird. 

 

Viele Grüße 

AvoCado

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...
×
×
  • Neu erstellen...