Jump to content

Der Weg zur Sommerfigur - Log


Spartiat

Empfohlene Beiträge

Wie groß bist du und wo liegen denn deine Kraftwerte?

 

Und vermutlich noch viel wichtiger: was war denn in deinen Augen eine "normale geregelte Ernährung + Sport". Darin muss ja der Grund für den ausbleibenden Erfolg verborgen liegen.

Mit einem moderaten Defizit und Sport ist es mMn einfacher langfristig abzunehmen, als mit einer Extrémmaßnahme wie der HSD. Natürlich kann man mit der HSD deutlich schneller abnehmen, aber sie erfordert eben auch eine viel stärkere Einschränkung (was der Adherence nicht immer zuträglich ist) und macht es schwieriger (im Vergleich zu einer moderaten Diät etc.), Gewohnheiten zu etablieren, die man auch nach einer Diät beibehalten kann, um das Gewicht/die Form länger zu erhalten (mal davon abgesehen, ausreichend Protein zu sich zu nehmen).

Wenn man dann immer nur "schlechte Ernährung + kaum Sport" mit HSD abwechselt, führt das nicht unbedingt langfristig zu dem gewünschten Erfolg. Da ist ein Vorgehen mit einer HSD zum Start (evt. auch mehrere Zyklen) und danach ein moderateres Defizit, um langfristig am Ball zu bleiben evtl. eine Lösung, die für viele Leute einfacher durchzuhalten ist.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Neu hier? Immer einlesen auf Science-fitness.de & Fitladies.de

@Carter

Ich bin 1,84m groß und meine Kraftwerte liegen alle noch im Anfängerbereich nahe dem Fortgesch. (Science Fitness Rechner).

Eine normale "geregelte Ernährung + Sport", beinhaltet meiner Ansicht nach z.B. ein Frühstück das ausgewogen ist, genug Ballaststoffe und Vitamine beinhaltet... und nicht wie jetzt jeden Morgen nur ein Becher Körniger Frischkäse.

Ich muss ehrlich sagen, dass ich nie wirklich gelernt habe was eine "normale Ernährung ist", als Scheidungskinder waren wir damals auf uns selbst angewiesen, Frustessen war damals der Alltag und als Übergewichtiges Kind mit sozialen Problemen hatte ich gefühlt "dauernd Hunger".

Irgendwann fing ich mit Sport an, Lebensumstellung etc. und mein erster Diät Erfolg war durch die PSMF (Protein sparing modified fast), das ganze hielt sich 1-2 Jahre, danach so wie es kommen musst der Rückschlag und die Gewichtszunahme. Im Kopf hatte ich immer das Ziel mit 18 Jahren 82 kg, mit 21 Jahren 82 kg und es folgten Diätversuche auf Diätversuche, die immer am Stresslevel und der Konsequenz scheiterten. Sport und Training war aber nie ein Problem, hatte Kampfsport Training 2-3 mal die Woche und zusätzlich Beachvolleyball, Klettern und co.

Paar Jahre später 2014 die erste HSD die sehr erfolgreich verlief, dann eine "Toxische Beziehung", ein erhöhter Stresslevel durchs Studieren und eigene Sabotage (indem ich mir zu viel zumutete) und das ganze fing von vorne an, seitdem lebe ich quasi mit der Ernährung Diät, Proteinreiche Ernährung in Kombination mit Frustessen, Essattacken und Hungergefühlen.


Was hat sich jetzt geändert? Ich bin mittlerweile 31 und weiß das ich als Mensch okay bin, auch wenn meine Waage nicht eine bestimmte Zahl anzeigt, mein Studium ist fast vorbei und ich muss nur noch ein paar Hausarbeiten und die Thesis schreiben (wesentlich weniger Stress).

Ich möchte die HSD Diät so wie du es auch schreibst Carter, als "Kickstart" benutzen und danach ein moderateres Defizit zu etablieren mit Spaß an einer "gewogenen gesunden Ernährung".

bearbeitet von Spartiat
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Tag 2 Mittwoch, 15.09.21

Gewicht: 90,4 kg (-1,6 kg)


Die ersten beiden Diät Tage verliefen sehr gut, der Montag war ohne Probleme.

Am Dienstag stand das Krafttraining auf dem Plan ... was nicht geklappt hat, ich war morgens noch zum Bouldern verabredet (2 Std) und dachte mir ich bekomm das dann am Abend noch hin ins Gym zu gehen, stattdessen war ich dann wieder zwei Stunden Beachvolleyball spielen und im anschluss eine Stunde Tennis.. bin dann nicht mehr ins Fitnessstudio.

Werde das jetzt aber umstellen und mir nicht zu viel Sport vornehmen während der Diät, hatte schon am Montag gemerkt (auch Beachvolleyball), dass meine Energie nach einer halben Stunde weg war.

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du eine HSD (oder meinetwegen auch eine andere Art der PSMF) durchziehen willst, dann sabotierst du dich mit 2 Stunden Bouldern, 2 Std. Beachvolleyball oder 1 Std. Tennis nur selbst. Mein Rat: Lass es (auch nicht als Kickstart, allerhöchstens 1-2 Tage im Sinne einer "Entleerung der Glykogenspeicher", d.h. PSFM Ernähung, idealerweise GK-Taining im eher höheren Repbereich, nach dem Training >50% deines täglichen Proteinbedarfs - keine Carbs).

Wenn du es nicht lassen willst (was ich gut verstehen könnte!), dann mache eine andere Art von Diät, bspw. EOD Refeeds (dazu kann ich die BURN Diät empfehlen, kenne aber nur die alte Version) oder eben ein moderates Defizit. Mit deiner Vorgehensweise steuerst du auf einen Misserfolg zu, den du vermutlich nicht gebrauchen kannst. Ja, ich kann mir vorstellen, was dir jetzt durch den Kopf geht ("Lass den mal reden, ICH schaffe das schon...") ... das haben auch schon viele andere gedacht. Am besten wirfst du dazu mal einen Blick auf die zahlreichen abgebrochenen HSD-Logs. Die Leute starten alle mit den besten Intentionen und gehen davon aus, dass sie durchziehen können, was sie sich vornehmen. Dann starten sie einen Log, posten 3x und dann hat es sich auch schon wieder mit der Diät, sie halten es einfach aufgrund von Grund von X, Y oder Z nicht durch (dabei macht die HSD eigentlich alles richtig, sie ist hart, aber die mangeldne Adherence sind auf User-Fehler zurückzuführen).

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, @Carter, Danke für das ausführliche Feedback. Die EOD Refeeds Diät sieht wirklich interessant aus und ich werde mich nach der HSD voraussichtlich auch damit auseinandersetzen, ob das was für mich langfristig wäre.

Ja klar...

Am 9/15/2021 um 11:49 AM schrieb Carter:

("Lass den mal reden, ICH schaffe das schon...")

 

 

ich will da gar nicht lang drüber diskutieren oder mich erklären, ich sehe deinen Punkt und war früher auch öfters in der Situation, wo ich eine Diät abgebrochen habe... auf der anderen Seite habe ich sie auch schon erfolgreich gemeistert.

Wie du es schreibst, die HSD ist hart aber sie funktioniert, wenn man sich an das Programm hält, deswegen bin ich im Forum, weil es hilft seine Diät Tage soweit wie man mag zu teilen und sich selbst darauf fokussieren kann.

 
Da hat auch @Rocketmonk mehr als Recht

 

Am 9/16/2021 um 10:53 PM schrieb Rocketmonk:

Dont fuck with the program

 

 

Den Satz werde ich mir aufschreiben und irgendwo sichtbar hinhängen.

 

 

bearbeitet von Spartiat
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Tag 6 Samstag, 18.09.21

Gewicht die letzten Tage:
Donnerstag 90,1 kg
Freitag 90,4 kg
Samstag 90,35 kg

(btw ich wiege mich zwar täglich aber lege jetzt nicht so den Wert darauf, weil ich auch weiß das Gewichtsverluste maskiert sein können, achte aber auch darauf ob es nicht andere Ursachen haben kann)

Gestern am Freitag war mein Trainingstag, GK Plan hat gut funktioniert und ich spüre es heute schon teilweise noch in den Muskeln. Die Ernährung hat die letzten Tage auch gut funktioniert, bis auf Donnerstag wo wir im Outlet waren und es Tag über nur Kaffee und Wasser gab, das Essen wurde dann am Abend nachgeholt.

Essen tracke ich über fddb, weil es aber weniger Umstand ist poste ich es nicht mehr, um Belastungen klein zu halten, Salat und Gemüse ist mittlerweile auch mehr etabliert.

bearbeitet von Spartiat
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Tag 8 Montag, 20.09.21

Gewicht die letzten Tage:
Sonntag 89,85 kg
Montag 90 kg

Samstag stand noch der Geburtstag von meinem Vater an... die Versuchung von Kuchen zum Mittag war schon gegebener maßen groß jedoch habe ich dafür umso mehr den Kaffee und das Wissen nicht aufzugeben genossen. Im Restaurant habe ich mir brav einen Salat inkl. Fleisch bestellt mit zwei Scheiben Brot.

Ergebnis Sonntag unter 90 kg! :D Happy

Sonntag Big Refeed day, war ein Genuss für den Kopf und ich habe locker 2800 kcal gegessen, wobei 500 g Nudeln über den Tag verteilt, dabei waren und ich auch auf meine Proteine gekommen bin.

Ich bin zwar davon ausgegangen, dass ich durch den Big Refeed day mehr zunehme aber das hat sich mit +0,15 kg doch gut in Grenzen gehalten. Heute startet somit Woche 2 der HSD, nachdem die erste Woche mit -2,1kg gut verlief.

 

bearbeitet von Spartiat
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...
×
×
  • Neu erstellen...