Jump to content

Deadlifts 101


Ghost

Empfohlene Beiträge

Neu hier? Immer einlesen auf Science-fitness.de

Ich denke eine gute Ergänzung:

 

Die (etwas neuere) Serie von JTSStrength:

Deadlift Pillar #1: Stance and Hip Hinge

 

Weitere Teile beschäftigen sich dann mit weiteren wichtigen Säulen ("Lat-Engagement" usw.) ...

 

Es gibt auch eine Serie zum Thema Sumo-Deadlifts:

Sumo Pillar #1: The Stance

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Entschuldige die Faulheit, aber hast du vielleicht aus dem Kopf nen Artikel oder Video, wo das Problem "kurze Arme, kurze Torso, lange Beine/Oberschenkel" thematisiert wird? Bei den squats bin ich gut fündig geworden. Bei Deadlifts nicht so richtig, also zumindest nicht mit allen drei "Problemen" auf einmal.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 7 Minuten schrieb Dosenjohannes:

Entschuldige die Faulheit, aber hast du vielleicht aus dem Kopf nen Artikel oder Video, wo das Problem "kurze Arme, kurze Torso, lange Beine/Oberschenkel" thematisiert wird? Bei den squats bin ich gut fündig geworden. Bei Deadlifts nicht so richtig, also zumindest nicht mit allen drei "Problemen" auf einmal.

 

Wie meinst du das konkret? Bezogen auf die Startposition oder die Wahl der Variante in Bezug auf die Körperproportionen?

 

Choosing Conventional or Sumo based on your bone structure.

 

Everything you think is wrong with your deadlift.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Chris Duffin zum Thema... einfach für weitere Erklärungsansätze, die Einzelnen vielleicht nochmal einen alternativen Blickwinkel geben:

 

Deadlift like The Mad Scientist

 

Und da man zum Thema "Bracing" eigentlich auch nie genug Erklärungsansätze haben kann:

 

Breathing and Abdominal Bracing

 

Breathing an Bracing: Revisited

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Guten Morgen,

 

ich hoffe die Frage ist hier richtig:

 

Ich erlerne gerade die Techniken mit der Langhantel, bisher noch ohne Gewichte.

Kann ich Kreuzheben auch mit geraden Beinen machen, oder ist es besser in die Knie zu gehen? Ich starte noch mit der Stange im Stehen.

Das ist dann wohl eher ein RDL als ein "richtiges" Kreuzheben?

 

Viele Grüße und lieben Dank!

Jules

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 10/29/2021 um 9:39 AM schrieb Kay-Angus:

Ich erlerne gerade die Techniken mit der Langhantel, bisher noch ohne Gewichte.

Kann ich Kreuzheben auch mit geraden Beinen machen, oder ist es besser in die Knie zu gehen? Ich starte noch mit der Stange im Stehen.

Das ist dann wohl eher ein RDL als ein "richtiges" Kreuzheben?

 

Man unterschiedet 3 "Hauptvarianten" (ohne zu sehr ins Detail zu gehen mit den Varianten):

- Kreuzheben (Bewegung startet mit Hantel am Boden)

- "gestrecktes" Kreuzheben (SLDL; Knie bleiben fast gestreckt, Bewegung startet mit Hantel am Boden)

- Rumänisches Kreuzheben (RDL, Bewegung beginnt in der aufrechten Position; ansonsten in der Ausführung ähnlich wie SLDL)

 

So lange die Arbeitsgewichte so niedrig sind, dass die Hantelstange bei normalem oder gestrecktem Kreuzheben zu niedrig liegen würde (bei korrektem Gewichtsscheibendurchmesser bei den 20kg Scheiben, sofern man keinen Zugriff auf richtige Gewichtheberscheiben hat), würde ich empfehlen mit RDL zu beginnen. Zu niedrig heißt, die Hantelstange ist weniger als 21cm vom Boden entfernt.

Alternativ kann man jedoch auch von Blöcken heben, wenn man da passende Möglichkeiten hat.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 10/29/2021 um 9:55 AM schrieb Ghost:

 

Man unterschiedet 3 "Hauptvarianten" (ohne zu sehr ins Detail zu gehen mit den Varianten):

- Kreuzheben (Bewegung startet mit Hantel am Boden)

- "gestrecktes" Kreuzheben (SLDL; Knie bleiben fast gestreckt, Bewegung startet mit Hantel am Boden)

- Rumänisches Kreuzheben (RDL, Bewegung beginnt in der aufrechten Position; ansonsten in der Ausführung ähnlich wie SLDL)

 

 

Vielen Dank für Deine Antwort.

Dann mache ich also (zur Zeit noch) RDLs.
Ich habe ein starkes Hohlkreuz (Als Jugendliche Scheuermann'sche Krankheit gehabt) und habe den Eindruck, dass ich durch die "gestreckte Variante" bessere Kontrolle über meine Lordose habe und den Rücken besser gerade halten kann, was mir der Trainer auch bestätigt.

Ist es für's Training relevant ob man "normales" Kreuzheben oder gestrecktes macht?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 10/29/2021 um 10:16 AM schrieb Kay-Angus:

Ist es für's Training relevant ob man "normales" Kreuzheben oder gestrecktes macht?

Kommt darauf an...

 

...als Anfänger ganz zu Beginn sicherlich nicht.

 

(Ausführlichere individuelle Beratung dann besser in einem eigenen Thread und nicht in diesem.)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...
×
×
  • Neu erstellen...