Jump to content

Fitbit charge 2


Empfohlene Beiträge

Neu hier? Immer einlesen auf Science-fitness.de & Fitladies.de

kann ich raph nur zu stimmen ich hab das bodymedia und nutz es jetzt auch nicht mehr letzt endlich würde ich niemals haargenau danach essen zubereiten oder bzw kann es auch nicht da selbst die lebensmittel in ihren kcal variieren

 

aber zum einmal testen um nhe grobe richtung zu haben kann man es dennoch kaufen

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wenn man das Geld für einmaliges Testen über hat ja ;) Ansonsten bieten Rechner und die Standardformel mit 30-33* KG Körpergewicht doch einen ersten guten Anhaltspunkt. 

Wer aber auf so Gadgets steht, dem ist wohl das Charge HR zu empfehlen, es soll relativ genau sein. Aber davon gibt es einige Vergleichsvideos mit dem Bodymedia Armband.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

das problem ist entweder es ist genau oder nicht ;) man müsste es für seinen fall gegen das bm testen

bzw da man ja auch nicht weis ob das bm genau funktioniert muss mann es ebenfalls über längere zeit testen und sich danach ernähren und danach weis man es eigentlich immer noch nicht genau :D

 

wie du schon sagtest es bringt was wenn man das geld über hat ;) dann kann man es machen

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt Erfahrungsberichte, die darauf hindeuten, dass es beim Fitbit Abweichungen um die 300 kcal gibt. Wenn man davon ausgeht, dass man Ernährung niemals genau tracken kann und von einer Abweichung von 200 kcal ausgeht, sind wir schon bei 500 kcal Differenz. Das ist aber beispielsweise exakt das Defizit, das viele Menschen unter "gesunden Abnehmen" verstehen. Hier fängt also das Problem an. Die meisten Menschen nutzen so ein Gadget nicht, sondern rechnen auf theoretischer Basis aus, was ihr Körper verbraucht. Davon setzen sie dann ein Defizit und wenn sie abnehmen, gehen sie davon aus, dass sie alles richtig gemacht haben. In der Praxis kann das aber bedeuten, dass sie von 2000 kcal bis 300 kcal Defizit liegen könnten. Sie werden es nur nicht merken.

 

Am Anfang habe ich mich stark vom Fitbit orientiert, aber gemerkt, dass der Körper mathematisch so nicht funktioniert und auch der Gewichtsverlust nicht kalkulierbar ist. Mir dient mein Fitbit mittlerweile nur noch als Uhr und als Pausentracker im Gym.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...
×
×
  • Neu erstellen...