Jump to content

m_sf

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    13
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

m_sf's Achievements

Mitglied

Mitglied (2/4)

2

Reputation in der Community

  1. Der Übeltäter war tatsächlich das Kalium. Egal ob 100mg, 200,mg, oder mehr.. - sehr seltsam. Seitdem ich es weglasse, passt es!
  2. @MiMiAlles klar! Das heißt, wenn ich mein Fett bspw. auf 10g pro Tag setze und KH auf 25, passt das auch und ich kann bessere Erfolge erzielen, als mit 30g Fett pro Tag bzw. ~35g KH?
  3. Ich halte mich ganz konkret dran und weiche nicht ab, sonst hätte ich eben auch nicht die HSD gewählt. Außerdem fühle ich mich super, kein Hunger, kann Leistung erbringen, gutes Wohlbefinden. (Lediglich der Durchfall ist etwas mies.. - ich glaube aber ich habe den Übeltäter gefunden: Kalium. Ich scheine da wohl empfindlich drauf zu reagieren) Bzgl. des Hybrid Trackings @MiMi: Du meinst damit aber nicht, dass man immer die 1/3 kh abziehen soll, sondern das komplette weglassen, oder? Ich wollte mich so genau wie möglich an die Angaben halten und ziehe deswegen die 1/3 der KH vom Gemüse immer ab. Was mir auch aufgefallen ist: Ich habe meine Makros ausgerechnet und die daraus resultierende kcal vor der HSD für ein genaues Tracking. Besonders am MiniRefeed hat trotz fast genauer Makro Verteilung der Counter von Yazio 100kcal mehr angezeigt. Das liegt wohl mit an der Nachkommastelle - Ich hätte besser mit 4,1 kcal pro kh/prot und 9,3 kcal pro fett rechnen müssen. Wusste ich vorher leider nicht. @Raphael @MiMi Sollte ich die Obergrenze denn als eine GRENZE sehen, oder wollt ihr damit sagen, dass es sogar sinnvoller wäre regelmäßig unter den Werten von 40g KH und 30g Fett zu bleiben? Aktuell dachte ich eigentlich, ich soll darauf achten diese immer aufzufüllen. Wenn ich bessere Ergebnisse damit erreiche, mache ich das gerne. Dann halt nur 20g Fett oder sonst was.. Aktuell nehme ich bei 95kg ,186cm Körpergröße und einem Protein-Faktor von 1,6 folgendes zu mir: 152g Protein, 40g KH, 30g Fett, was in 1066,2 kcal am Diättag und am Minirefeed in 1455,4kcal (135g KH) resultiert. Aktueller Stand: Montag bis Samstag (6 Tage); -2,35kg. Ich hoffe dass das nach dem heutigen MiniRefeed nicht wieder hart nach oben schnellt
  4. Ja, ich versuche tatsächlich auf 4,5l Wasser zu kommen. Wie in der HSD angegeben. Sonst war ich meist so bei 2l (Nicht getrackt..) Im Gegenteil, in der Zeit habe ich fast komplett auch Softgetränke mit Zuckerersatz etc. weggelassen - maximal 1 Glas am Tag, wenn überhaupt. Der einzige Zuckerersatz ist aktuell im Proteinpulver, denke ich. Ok, ich versuche mal das Magnesium wegzulassen. Meine Frau macht die gleiche Diät mit, bei ihr ist auch alles normal. Ich dachte das ich möglicherweise auch kein Kalium oder Kalzium so gut vertrage? Hatte hier im Forum einen Beitrag gefunden, wo zumindest jemand wegen der Kalium Kapseln Durchfall hatte. Ich hoffe halt, dass ich damit nicht die kompletten Nährstoffe wieder raushaue und nachher alles für die Katz war
  5. Lieben Dank! Wird so gemacht. Bisher habe ich die Premium Variante bestellt die auch verlinkt war und nehme davon 5 Kapseln, pro Kapsel 1000mg Öl 400/300mg EPA/DHA; entspricht 5g Öl, 2g EPA, 1,5g DHA.
  6. Wäre ja eine Idee für den Anschluss! Krasse Transformation hast du da ja hingelegt. Respekt Das einzige mal wo ich etwas ähnliches bei mir beobachten konnte, war als ich angefangen habe zu trainieren in dem ersten 1,5 Jahren... Hi, danke für die Meldung! Ja, klar, 40kcal ist ja nichts, wenn man aber mit 0,5g pro kg arbeitet, kommt man ja schon auf 10g kh und 20g fett mehr, was schon 220kcal sind und dann doch einiges ist, oder? Daher Frage ich hier auch so akribisch nach, ob ich mit den 0,5 wirklich arbeiten soll, oder eben die 30g fett und 30-40gkh als Obergrenze betrachten sollte Aktuell habe ich die KH auf 40g begrenzt und Fett auf 35g.
  7. nur 400mg und das aufgeteilt auf morgens/abends je 200. Magnesiumcitrat.
  8. 8 Wochen lang. Danach will ich als Ziel zu meiner früheren Form zurück (Im Alter von 16-26, athletisch, 4x die Woche trainiert, gute Ernährung - KFA 11%, 91kg, 186cm) - aktuell 32 Jahre alt. Leider hat sich die Selbstständigkeit und der damit einhergehende Zeitmangel bzw. die sekundäre Priorisierung meines Lebensstils sehr negativ ausgeübt: 29%KFA, 95kg. Bedeutet für den Anschluss: Schauen welchen KFA ich erreicht habe nach der Diät, möglw. noch etwas weiter Diäten um an die 15% zu kommen, dann ab in den Muskelaufbau. Training in der HSD entsprechend 2x die Woche. Anschließend 3x die Woche.
  9. Dachte ich mir eigentlich auch, normalerweise sind mir so kleine Abweichung auch nicht wirklich wichtig.. aber das soll ja angeblich alles wissenschaftlich erarbeitet sein und man soll sich für maximale Ergebnisse daran halten. ( Und man soll auch Support bekommen wenn Hilfe benötigt wird, zumindest wird das äußerst freundlich angeworben, die Wahrheit weicht wie immer ein bisschen ab ) Danke Dir fit_dad, ich höre mal auf deinen Rat und lass es einfach so laufen
  10. Hi, ich mache nun seit ein paar Tagen die HSD und habe seit dem dritten Tag Durchfall, meistens direkt nach dem Mittagessen (Meine erste Mahlzeit am Tag) inkl. der Supplemente Kalium/Omega3 Kapseln. Die hohe Protein Zufuhr bin ich gewöhnt. Ansonsten geht es mir gut, kein Hungergefühl und Energie vorhanden. Könnte das vielleicht an den Supplementen liegen? Sollte ich diese absetzen? VG m_sf
  11. Hi, kann mir hier irgendjemand weiterhelfen? :/ Ich habe jetzt schon mit der HSD begonnen, weil ich nicht länger auf Support warten wollte. Oder kennt jemand eine Mail, wie man sich an den Verkäufer wenden kann um Support zu bekommen? Viele Grüße, m_sf
  12. Hallo zusammen, ich habe noch zwei Fragen zur HSD und freue mich über Unterstützung 1. Im Guide zur HSD steht ja, dass bspw. MAXIMAL 30-40g KH sowie max. 30g Fett für maximalen Erfolg unter der Nebenbedingung 0,5g pro kg Körpergewicht als Grenze. Heißt das nun, wenn man bspw. 100kg wiegt, soll die KH und Fett trotzdem auf 50g eingestellt werden? Oder sollte trotz dessen die 30g bzw. 40g herangezogen werden für den maximalen(!) Erfolg? 2. Sollen die Werte während der Diät, bspw. wöchentlich, wieder angepasst werden sofern man abgenommen hat? Viele Grüße, m_sf
  13. Hallo zusammen, ich habe vor kurzem die HSD erworben und werde nun damit beginnen. Hierzu habe ich allerdings noch eine Frage zur Supplementierung von Omega 3: Im Guide steht auf S168 das 180/120mg EPA/DHA bei 1g Fischöl (Also 10x täglich) eingenommen werden soll, was entsprechend 10.000mg Fischöl, 1800mg EPA und 1200mg DHA entspricht. In der Kaufempfehlung (HSD Supplements - Fitness-Experts.de (FE): » Fitness-Experts.de (FE) wurde u. a. Omega-3 von Natural Elements verlinkt, die Premium Variante. Hier ist auf 1000mg Öl 400/300mg EPA/DHA vorhanden. Das vorgegebene Verhältnis lautet 1,5, hier wären man bei 1,33. Ich Man müsste also 4,5 Tabletten zu sich nehmen für 1800mg EPA und 4 für 1200mg EPA. => Soll man 5, oder 4 nehmen? Will ja auch nicht über einen schädlichen Daily Intake kommen. Auch würde man dann nur 4000/5000mg Fischöl zu sich nehmen, und nicht 10000mg - ist das problematisch? Dahingegen hat die nicht Premium Variante von Natural Elements https://www.amazon.de/Omega-365-Kapseln-Einführungspreis-Triglycerid-Form genau das angegebene Verhältnis aus dem Guide. 1 Kapsel mit 2000mg Fischöl, bei 360/240mg EPA/DHA -> 5 Kapseln entsprechend wie oben berechnet auf 10g Fischöl und 1,8/1,2g EPA/DHA. => Sollte ich dann nicht lieber das nehmen? Was mich hier noch interessiert, was ist denn mit dem ganzen "überschüssigen" Öl. also die Differenz aus den 10g zu den Omega Werten - Ist das nutzlos für den Körper? Habe auch einiges über die Totox-Werte gelesen, was mich tatsächlich etwas beunruhigt hat, da keiner der Hersteller, die ich zumindest auf Amazon gefunden habe, das wirklich angibt, oder mit einem Zertifikat untermauert... Es würde mich freuen, wenn ihr mich hierbei etwas aufklären könntet! Vielen Dank! m_sf
×
×
  • Neu erstellen...