Jump to content

SinaSun

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    2
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

SinaSun's Achievements

Neuling

Neuling (1/4)

0

Reputation in der Community

  1. Guten Morgen MiMi Danke für Deine Antwort. Ich habe jetzt die letzten Tage mehr Kohlenhydrate bis zu meinen Kcal-Bedarf gegessen und Anfang der Woche 4 abgebrochen, da die Hungeranfälle immer stärker wurden und ich morgens schon damit aufgewacht bin. Ja, ich habe mich sehr an die Vorgaben gehalten, da mein Körper bei Diäten relativ schnell rebelliert. Ich hatte im September den ersten Durchgang mit 3 Wochen HSD 2 gemacht und war überrascht, wie gut das damals (und ohne Fressanfälle) funktioniert hat. Dieses Mal habe ich es genau gleich gemacht, aber vielleicht scheinen 3 Wochen zu funktionieren und in Woche 4 gibt es dann Hormonchaos? Meinen KFA habe ich mit dem Bildvergleich auf Eurer Webseite, dem Navy-Rechner und einem BIA-Messgerät gemacht und es kamen ungefähr die gleichen Werte (32% KFA) heraus. Ich habe alle vorgeschlagenen NEMs genommen und noch einige andere, da ich schon vorher supplementiert habe. Ich musste beim Eiweiss sogar schauen, dass ich nicht drüber bin. Die Eiweissquellen habe ich abgewechselt mit veganem Proteinpulver, Collagen, Ei, Milchprodukten, Fleisch, Fisch und etwas Tempeh. Fett unter 30g und KH ca. 30-40 g (ohne Gemüse, das habe ich nicht getrackt). Die Refeeds habe ich eingehalten und beim Big Refeed überwiegend mit Kartoffeln, Maniokbrötchen, Haferflocken, Obst und Trockenobst aufgefüllt. Klar, ich hätte sicher noooch mehr Gemüse essen können. Aber ich habe mir echt den Bauch mit Fleisch, Brokkoli und Blumenkohl vollgestopft und danach trotzdem noch Hungersignale gehabt (vor allem auf Carbs, Fett eher weniger). Ich möchte noch weitere HSD-Durchgänge machen, vielleicht hast Du noch ein paar Tipps für mich? Ich frage mich auch, ob 2x 2 Wochen HSD mit 2 Wochen Pause dazwischen evtl. stressfreier für meinen Körper ist, als 1x 4 Wochen?? Oder ich mache einfach immer so lange, bis die Fressanfälle wieder anklopfen und breche dann ab...? Vielen Dank & Liebe Grüsse Sina
  2. Hallo Ich bin jetzt in der Mitte der Woche 4 der HSD 2. Seit einer guten Woche merke ich, dass meine Hormone verrückt spielen und mir mein Körper "ESSEN!!!" signalisiert. Ich habe mich bisher an den Plan gehalten und ca. 3 Kilo abgenommen. Der letzte BigRefeed am Samstag hat meinem Körper und meiner Seele richtig gut getan und ich bin am Sonntag motiviert in Woche 4 gestartet. Gestern Abend hatte ich das Gefühl, nach dem Essen (viel Gemüse und Fisch) überhaupt nicht satt geworden zu sein und habe bemerkt, dass sich ein Fressanfall anbahnt.. Ich habe dann überlegt, wie ich das Ganze kontrolliert ablaufen lassen kann und einen halben Liter Kokoswasser getrunken, sowie etwas Magerquark und ein paar getrocknete Cranberries gegessen. Letzte Woche hatte ich in einer ähnlichen Situation nach dem Abendessen noch einen Proteinriegel gegessen und danach war dann wieder OK. Nun bin ich heute Morgen schon mit "diesem" Hungergefühl aufgewacht und ich merke, dass die Abstände kürzer werden und mein Körper anfängt, zu rebellieren. Meine Frage ist: wie gehe ich mit Heisshunger/Fressanfällen während der HSD um? Wie kann ich das kontrolliert ablaufen lassen bzw. am besten vermeiden? Esse ich dann (zusätzlich zu meinem Tagesplan) Carbs oder Carbs und Protein? Oder gibt es hier noch eine andere Lösung? Bewegungstechnisch bin ich währen der Diät etwas träger geworden und muss mich mehr motivieren als sonst, aber es mir ganz gut damit und ich friere auch nicht (was zB bei anderen Diäten der Fall war). Ich habe mich auch an die 2 Kraftsporteinheiten der Woche gehalten und nicht zusätzlich noch Cardio o.ä. gemacht. Mir ist es wichtig, dass ich das in den Griff bekomme, da mein Plan noch mindestens eine weitere Runde der HSD ist. Ich frage mich jetzt auch, ob zwei Wochen Pause genug zwischen den HSD sind, um in die nächste Runde zu starten oder ob ich meinem Körper/Hormonsystem etwas mehr Zeit geben sollte? Meine Eckdaten sind: 45 Jahre, weiblich, 160cm, BMI 24, Körperfett 32%, 63 kg (bei Start), heute morgen 60,3 kg. Mein Zielgewicht liegt so bei 52 Kilo, damit habe ich mich immer wohl gefühlt. Vielen Dank für Eure Hilfe. Liebe Grüsse Sina
×
×
  • Neu erstellen...